Übersicht zum Thema

Ostern

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Haben Christen auch ein Opferfest?

Nein, Christen feiern kein Opferfest, obwohl es Muslime an eine Geschichte erinnert, die nicht nur der Koran, sondern sehr ähnlich auch die Bibel erzählt. Danach verlangte Gott, dass Abraham seinen Sohn opfern sollte. Erst als er sah, dass Abraham ihm vertraute, hielt er ihn im letzten Moment von dieser Tat ab. Zum Dank schlachtete Abraham stattdessen ein Tier.

Warum und seit wann feiern Christen Ostern?

Ostern ist das älteste und wichtigste christliche Fest. Es erinnert die Anhänger von Jesus seit 2000 Jahren an seinen Tod und die Auferstehung.

Warum heißt der Karfreitag auf Englisch "Good friday"?

Auf Englisch heißt der Karfreitag "Good Friday". Das bedeutet aber nicht, dass Engländer die Kreuzigung von Jesus für eine gute Sache halten.

Feiern Australier Ostern im Herbst?

Fast überall auf der Welt feiern Christen am Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling in Jerusalem Ostern. In Australien ist dann Herbst.

Haben Osterkerzen immer ein Kreuz in der Mitte?

Gute Beobachtung! Ja, fast alle Osterkerzen haben ein Kreuz, manche tragen aber auch ein Alpha und ein Omega oder ein XP. Alle diese Zeichen sind Symbole. Sie stehen für die Hauptperson des Osterereignisses, für Jesus Christus
Alpha und Omega sind der Anfangs- und der Endbuchstabe des griechischen Alphabets. Mit diesem Bild vom Anfang und Ende wollen Christen darauf hinweisen, dass Gott und damit auch Jesus Christus für sie vollkommen ist und alles umfasst. Auch Jesus selbst spricht im Zweiten Testament im Buch der Offenbarung von sich als dem Alpha und dem Omega, dem Ersten und dem Letzten.
XP sind die ersten Buchstaben des griechischen Wortes Christos, also Christus.

Wann fasten Christen?

Viele Christen fasten von Aschermittwoch bis Ostern 40 Tage lang. Die Fastenzeit vom St.-Martinstag bis Weihnachten ist in Vergessenheit geraten.

Wie wird Karfreitag gefeiert?

Am Karfreitag blieben früher fast alle Geschäfte geschlossen. Heute ist die Auflage etwas weniger streng, gilt aber immer noch für Orte mit Spaßveranstaltungen, viele Museen und andere Freizeitstätten.

Warum wurde Jesus hingerichtet?

Das römische Volk hat Jesus vorgeworfen, sich als „König der Juden“ aufzuspielen und über das Land herrschen zu wollen. Daher verurteilte Pilatus Jesus auf Drängen des Volkes zum Tode am Kreuz.

Seiten