Übersicht zum Thema

Juden

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Was feiern Juden an Schawuot?

Mit Schawuot feiern Juden im Frühjahr vor allem den Empang der Tora mit den Zehn Geboten.

Warum dürfen Juden kein Schweinefleisch essen?

Nach jüdischen Speiseregeln dürfen nur Tiere mit vier Beinen gegessen werden, die geteilte Klauen haben und außerdem Wiederkäuer sind. Beim Schwein sind zwar die Klauen geteilt, aber es käut nicht wieder. 

Warum gibt es keine orthodoxen Rabbinerinnen?

Orthodoxe Juden leben vor allem nach Geboten, die es schon seit der Entstehung des Talmuds gibt. Diese ließen Frauen früher unter anderem keine Zeit, den Beruf der Rabbinerin zu erlernen.

Wie haben sich die Israeliten 40 Jahre lang auf dem Weg durch die Wüste ernährt?

Die Bibel erzählt, dass Gott die Israeliten auf ihrer 40 Jahre langen Wanderung durch die Wüste mit Wasser versorgte, ihnen Wachteln schickte und es Brot vom Himmel regnen ließ. Das Brot heißt Manna oder Himmelsbrot

Wie lebte Abraham?

Abraham lebte vor einigen Tausend Jahren in Ur. Im Laufe seines Lebens kam er als Erfinder, Forscher und Baumeister weit herum. Er war verheiratet mit Sara, seine Söhne hießen Ismael und Isaak.

Welche Feiertage gibt es in Jerusalem?

n Jerusalem gelten wie überall in Israel jüdische und Israelische Feste als offizielle Feiertage. Aber Angehörige anderer Religionen feiern in der Stadt auch ihre Feste.

Müssen alle Juden fasten?

Auch im Judentum entscheidet jeder für sich selbst, ob er die Fastenzeiten einhält oder nicht. Aber wie im Islam und anderen Religionen dürfen auch Juden nicht ihre eigene Gesundheit aufs Spiel setzen oder andere Menschen in Gefahr bringen.

Warum legt man auf jüdische Gräber kleine Steine statt Blumen?

Der uralte Brauch, auf jüdische Gräber Steine zu legen, stammt aus der Zeit des Auszugs der Israeliten aus Ägypten.

Seiten