Übersicht zum Thema

Gott

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Wie heißt Gott im Judentum?

Aus Ehrfurcht vor Gott sprechen Juden seinen Namen nicht aus. In der Hebräischen Bibel gibt es aber viele Namen für Gott, die ihn beschreiben. Zum Beispiel „der Ewige“. Oder „Adonai“. Das heißt „mein Herr“..

Warum sind Judentum und Christentum nicht eins?

Juden und Christen haben eine gemeinsame Geschichte und ein gemeinsames heiliges Buch, die Bibel. Der Knackpunkt ist Jesus Christus. Er ist für Christen Gottes Sohn. Für Juden ist er das nicht.

Wie kann ich mir Gott vorstellen, wenn ich bete?

Jede Religion hat ihr eigenes "Bild" von Gott. Manchmal ist es unsichtbar. Aber immer kannst du es in deinem Herzen fühlen.

Was meinen Bahai mit der Einheit Gottes?

Bahai glauben wie Juden, Christen und Muslime, dass es nur einen Gott gibt. Er ist der Schöpfer, hat die Welt und den Menschen aus Liebe erschaffen und einen Bund mit den Menschen geschlossen.

Warum ist Jesus Christus nicht auch der Gott des Universums?

Jesus Christus ist für Christen auch der Gott des Universums. Aber mit ihm auch der Vater und der Heilige Geist.

Was bedeutet der Psalm 55,7?

Der Verfasser dieses Psalms beklagt sich bei Gott über seinen Feind. Er hat Angst vor ihm und würde sich am liebsten verstecken.

Woran erinnert Purim?

Das Purimfest erinnert die Juden an die Errettung durch Gott.

Woher wissen wir, ob es Gott oder Allah gibt?

Noch kein Mensch auf dieser Erde hat Gott so gesehen, wie wir unsere Mitmenschen sehen. Daher können wir nicht wissen, ob es Gott gibt.
 

Seiten