Übersicht zum Thema

Gott

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Welche Rolle nimmt das Leid im Judentum ein?

Im Judentum wird das Leid als Folge menschlichen Verhaltens angesehen. Die Ursache für das menschliche Leiden ist also nicht bei Gott zu suchen, sondern liegt eindeutig bei den Menschen.

Was bedeutet in der Bibel "Wer Vater und Mutter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert?"

Tatsächlich heißt es in der Bibel "Wer Vater und Mutter mehr liebt als mich, ist mein nicht wert..." (Matthäus 10,37) und auch "So jemand zu mir kommt und hasset nicht seinen Vater, Mutter, Weib, Kinder, Brüder, Schwestern, auch dazu sein eigen Leben, der kann nicht mein Jünger sein." (Lukas 14,26)

Kannte Mohammed keine Juden oder Christen?

Muslime denken, dass Gott den Glauben der Menschen an ihn mit dem Koran noch einmal erneuern wollte.

2017: Werbung für Gott



Wie ist Gott? Wie kann er uns in unserem Leben unterstützen?
Wie können wir bei anderen für Gott und den Glauben an ihn werben?


Wie kann Gott mir eine Frage klar beantworten?

Die Angehörigen vieler Religionen glauben, dass Gott dir eine Frage klar beantworten kann, wenn du betend über sie nachdenkst. Betend heißt, dass du darauf vertraust, dass Gott da ist.

Wer ist der Gott für die ganze Welt?

Die Anhänger fast jeder Religion glauben, dass ihr Gott für alle Menschen und für die ganze Welt da ist.

Warum sollen Muslime gottesfürchtig sein?

Gottesfürchtig zu sein, bedeutet im Islam, im Vertrauen auf Gott ein sinnvolles Leben zu führen.

Wie sieht Gott aus?

Für viele Menschen ist Gott so unbeschreiblich, dass kein Bild es richtig zeigen kann. Darum gibt es in einigen Religionen ein Bilderverbot.

Seiten