Übersicht zum Thema

Christentum

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Woher kommt der Name Rosenmontag?

Manche meinen, der Name Rosenmontag bezieht sich auf einen alten Brauch des Papstes und auf die Geschichte des verrückten Tages, andere glauben an eine falsche Übersetzung aus einem Dialekt.

Warum gibt es nie eine Päpstin?

In der katholischen Kirche gibt es noch keine Gleichberechtigung. Sie lehnt Frauen in den Ämtern eines Priesters, eines Bischofs und des Papstes rigoros ab.

Dürfen Nonnen zum Schwimmen gehen?

Auch für Nonnen ist Schwimmen ein gesunder Sport, denn er stärkt viele Muskeln. Daher gehen auch manche Nonnen ins Schwimmbad oder in einen See.

Wie kam David an den Königshof?

Es gibt zwei unterschiedliche Erzählungen im Ersten Testament darüber, wie David an den Königshof gelangte.

Muss der Papst immer Papst bleiben?

500 Jahre lang blieb jeder Papst bis zu seinem Tod im Amt. Papst Benedikt XVI. trat zu Lebzeiten zurück.

Wie wird man Papst?

Den Papst wählen die Kardinäle. Dazu ziehen sie sich in die Sixtinische Kapelle im Vatikan zurück.

Kamen die Heiligen Drei Könige wirklich erst am 6. Januar nach Bethlehem?

Wahrscheinlich nicht. Vor mehr als 2000 Jahren hatten die Menschen noch keine Terminkalender. Die Festtage wurden erst später auf bestimmte Tage gelegt.

Woran erinnerte der Schmuck an den ersten Tannenbäumen?

An den ersten Christbäumen hingen rote Rosen, Äpfel, Oblaten und Süßigkeiten. Die Rose gilt als Geschenk für das Jesuskind.

Wie feiern Christen Lucia?

Am Luciatag bringen die ältesten Mädchen in der Familie ihren Eltern und Geschwistern das Licht ans Bett.

Seiten