Übersicht zum Thema

Bilderverbot

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Dürfen wir im christlichen oder jüdischen Religionsunterricht ein Bild von Gott malen?

Wenn Bilder von Lebewesen, Landschaften oder anderen Dingen helfen können, dem unsichtbaren Gott nahe zu sein oder näher zu kommen, sind sie nach dem Glauben der Juden und Christen erlaubt.

Wer entscheidet, welche Strafe man bekommt, wenn man sich von Gott ein Bild macht?

Im Judentum, Christentum und Islam gibt es ein Bilderverbot. Auf Verstöße dagegen reagieren die Religionen unterschiedlich. Das gilt

... im Judentum:

Wie sollen Muslime Allah begegnen?

Muslime sollen Allah respektvoll entgegentreten und seine Gebote einhalten.

Wie sieht Gott aus?

Für viele Menschen ist Gott so unbeschreiblich, dass kein Bild es richtig zeigen kann. Darum gibt es in einigen Religionen ein Bilderverbot.

Wie sieht Allah aus?

Niemand weiß, wie Allah aussieht. Der Koran verbietet es den Muslimen sogar, sich Allah vorzustellen. Das nennt man Bilderverbot. In anderen Religionen gibt es das auch.