Übersicht zum Thema

Beschneidung

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Warum lassen Christen sich nicht beschneiden, wenn das als Bund Gottes gilt?

Auch Christen feiern die Beschneidung als Zeichen des Bundes mit Gott, allerdings nur symbolisch. Für sie gilt die Taufe als eine „nicht mit Händen gemachte Beschneidung".

Wann bekommt ein Jude seinen Namen?

Die feierliche Namensgabe findet bei jüdischen Jungen bei der Beschneidung statt. Bei Mädchen gibt es da keinen festgesetzten Tag. Es kann am Tag der Geburt eine kleine Feier geben oder kurz danach. Manche Eltern geben den Namen des Mädchens am Schabbat nach der Geburt in der Synagoge bekannt und laden vielleicht noch zu einer kleinen Feier. Das ist den Familien überlassen.

Welchen Bund schloss Gott mit Abraham?

Nach jüdischem Glauben versprach Gott den Juden In seinem Bund mit Abraham das Gelobte Land Kanaan. Dafür sollten die Juden nur noch an ihn als einzigen Gott glauben und ihren Glauben unter den Menschen verbreiten. Dieser Bund heißt Brit.

Warum werden jüdische Jungen am 8. Tag beschnitten?

Die Zahl 8 steht für Unendlichkeit, für das Universum und für eine enge Verbundenheit mit Gott. Daher werden jüdische Jungen möglichst am am 8. Tag beschnitten,