Übersicht zum Thema

Baha'ullah

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Wie feiern Bahai den Geburtstag Baha'ullahs?

Bahai-Gemeinden laden an Baha'ullahs Geburtstag zu einer Andacht, zu Gebeten und Lesungen bestimmter Texte ein.

Warum nannte Baha’ullah seinen Garten Paradies?

Im Garten von Baha’ullah blühten unzählige Rosen. So hat es Nabil überliefert. Er war Geschichts-Schreiber der Bahai. 

Warum sprach Baha’ullah nicht im Haus mit den Menschen?

Sein Haus war zu klein, denn als Baha’ullah Bagdad für immer verlassen sollte, wollten ihn viele Einwohner noch einmal sehen. 

Welche Botschaft verbreitete Baha’ullah?

Baha’ullah forderte alle Menschen auf, die Wahrheit zu suchen. Jeder sollte sich Gott zuwenden und sich bemühen, nach dem Willen Gottes zu leben und sich dafür einsetzen, dass es allen Menschen gut geht.

Was geschah nach der Verbannung von Baha’ullah aus Iran?

Nach seiner Abreise 1863 aus Teheran begann für Baha’ullah ein Weg des Leidens und der Verbannung. Unterwegs verkündigte er überall seine Botschaft. 

Wie schnell hat sich die Bahai-Religion verbreitet?

Als Baha’ullah 1892 starb, war die Bahai-Religion schon in 13 Ländern vertreten. Sein Sohn Abdul-Baha verbreitete den Glauben weiter. An seinem Lebensende 1921 hatte die Religion Anhänger in mehr als 20 Ländern. Shoghi-Effendi machte die Lehre Baha’ullahs weiter bekannt. Heute leben etwa 6 Millionen Bahai in mehr als 200 Ländern auf der ganzen Welt. In Indien ist die Bahai-Gemeinde am größten.