Zölibat

- manche Christen verzichten auf einen Partner
Zwei junge Ordensschwestern warten unter einem Regenschirm auf den Papst.
© epd-bild/Paolo Galosi
Manche Christen leben lieber ohne einen Partner und ohne Sex. Sie wollen Gott ihre ganze Aufmerksamkeit schenken und sich dabei nicht durch körperliche Beziehungen zu anderen Menschen ablenken lassen. Wenn ein Mensch aus religiösen Gründen auf Sexualität verzichtet, dann lebt er keusch und im Zölibat. 

In der katholischen Kirche müssen der Papst, Priester, Bischöfe und andere Männer mit wichtigen Ämtern im Zölibat leben. Auch Mönche und Nonnen leben im Kloster nach den religiösen Regeln ohne Sex.
Bei evangelischen Christen gibt es kein Zölibat.

Eure Fragen zum Zölibat

Christentum
Autoren Maren Selzer, jb
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.