Uposatha

- der besondere Wochentag der Buddhisten
Ein Mädchen meditiert im Schneidersitz auf einer Wiese.
© goce risteski - Fotolia.com
Uposatha ist für Buddhisten ein ähnlicher Tag wie der Sonntag für Christen, der Schabbat für Juden oder der Freitag für Muslime. An diesem Tag wenden sich viele Buddhisten vom Alltag ab, meditieren mehr als sonst und versuchen, sich besonders gut nach den Regeln des Buddhismus zu verhalten.

Uposatha ist allerdings kein bestimmter Wochentag im Kalender. Er richtet sich nach dem Mond: Uposatha ist an allen Vollmond-, Neumond- und Halbmondtagen.
Alle buddhistischen Feste finden immer an einem Uposatha-Tag statt.

Eure Fragen zu Uposatha

Buddhismus
Autoren Jane Baer-Krause
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.