Tefillin

- die Gebetsriemen orthodoxer Juden
Ein Jude mit weißem Gebetsmantel, der Tallit heißt, und Gebetsriemen, die Tefillin genannt werden.
© Rafael Ben-Ari - fotolia.com
Orthodoxe Juden tragen zu jedem Morgengebet die Tefillin. Das sind Gebetsriemen aus Leder. An ihnen sind kleine, eckige Kapseln befestigt. Darin stecken Pergamentstücke mit Bibeltexten. Eine Kapsel trägt der Betende auf der Stirn. Die andere wird mit einem Lederriemen so am linken Arm festgewickelt, dass sie genau vor dem Herzen liegt.

Außerdem ziehen orthodoxe Juden zum Gebet einen Tallit an. Das ist ein Gebetsmantel.

Eure Fragen zu den Tefillin


Warum werden Tefillin benutzt?
Wie oft werden die Tefillin um den Arm gewickelt und warum?
Judentum
Autoren Barbara Wolf-Krause, dl
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Was ist das? - Luka

Das ist ein Gebetsriemen. Mehr darüber steht oben im Text. - Barbara

Warum werden die Tefillin benutzt? - Lara

Hallo Lara, der Gebetsriemen verbindet Kopf, Herz und Hand und in den Kapseln befinden sich Tora-Texte. Mehr dazu erfährst du, wenn du oben auf die Frage unter dem Text klickst. - Barbara

Wie oft wickeln die Juden die Tefillin um ihren Arm und welche Bedeutung hat das? - Lisali

Hallo Lisali, die Antwort findest du, wenn du oben die zweite Frage unter dem Text über Tefillin anklickst oder unter "Antworten auf eure Fragen". - Barbara

Wieso ist da so eine Box dran? - Ann-So

Hallo Ann-So, lies doch noch einmal oben den Text, dann findest du die Antwort. - Barbara

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.