Synagoge

- die Beit Knesset ist das Gotteshaus der Juden
Kuppel der Neuen Synagoge Berlin Oranienburger Straße in prächtig bunten Farben mit goldenen Verzierungen.
© philipk76/fotolia.com
Die Synagoge ist das Gotteshaus der Juden. Dort treffen sich viele Mitglieder der Gemeinde  zum Beten, Feiern, Lernen und Diskutieren. Schon sein Name verrät,  dass in dem Gebäude viel los ist. Das griechische Wort „Synagoge“ bedeutet „Haus der Versammlung“. Auf Hebräisch heißt es „Beit Knesset“.

In der Synagoge herrscht nicht nur am Schabbat Betrieb. Auch an jedem anderen Tag treffen sich am Morgen, am Mittag und am Abend mindestens zehn Erwachsene zum Gottesdienst. Den Ablauf beschreibt der „Siddur“. Das ist ein Gebetbuch mit Texten aus der Tora, Psalmen und Sprüchen. Das wichtigste Gebet im Gottesdienst ist das Glaubensbekenntnis. Es heißt „Schma Israel“.

In liberalen Synagogen sind Frauen und Männer gleichberechtigt. In orthodoxen Gemeinden sitzen die Männer vorne, die Frauen in einem eigenen Bereich dahinter. Manchmal gibt es für die Frauen auch eine Empore. Sie ähnelt einem Balkon. In sehr alten Synagogen beten Frauen in einem Nebenraum.

Neben den Gebetszeiten finden in der Synagoge Vorträge, Konzerte und andere Veranstaltungen statt. Jüdische Kinder lernen dort die Hebräische Sprache und viele Dinge über das Judentum. So bereiten sie sich auf ihre Aufnahme als vollwertige Mitglieder in die Gemeinde vor. Bei Jungen heißt sie Bar Mizwa, bei Mädchen Bat Mizwa.

Eure Fragen zur Synagoge


Wie sieht eine Synagoge von außen aus?
Wie heißen die Türme einer Synagoge?
Wie sieht eine Synagoge von innen aus?
Wie verhalte ich mich in einer Synagoge richtig?
Was zieht man in einer Synagoge an?
Gibt es in der Synagoge einen Pfarrer?  
Wie lange dauert ein Gottesdienst in der Synagoge?
Judentum
Autoren  Jane Baer-Krause, dl
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Was ist denn überhaupt Sabbat ❓

Sabbat ist eine andere Schreibweise für Schabbat. Der Schabbat ist der wichtigste Feiertag für Juden. Sie feiern ihn in jeder Woche von Freitagabend bis Samstagabend. Such einmal im Lexikon das Stichwort. Dort erfährst du vieles darüber.

Hallo,
ich wollte fragen wie lange so ein Gottesdienst dauert...

... Klick mal oben auf die Frage "Wie lange dauert ein Gottesdienst in der Synagoge?". Dort findest du die Antwort.

An diesem Platz liest ein Gemeindemitglied den Wochentext ... - Luzy

Gibt es noch weitere Treffpunkte der Juden?

Ja. Die Synagoge ist nicht nur ein heiliger Ort wie zum Beispiel eine katholische Kirche. In der Synagoge finden neben dem Gebet auch Lehren und Gespräche über den Wochenabschnitt und die Talmudtexte am Schabbat statt. Gespräche zu aktuellen Themen und zu Talmud- und Toratexten bietet der Rabbiner auch im Beit Hamidrasch an. Das bedeutet "Haus des Studiums". Jeder ist eingeladen, daran teilzunehmen. Für Frauen gibt es auch Treffen, die von der Gattin des Rabbiners geleitet werden. Auch hier sind alle Themen möglich.
In Israel hat die Klagemauer den Stellenwert einer "Synagoge". Dort treffen sich Juden zum Gebet, zur Bar Mizwa. - Debora

Was ist eine Synagoge und was ist der Unterschied zu einer Kirche? - anonym

Eine Synagoge ist das Gotteshaus der Juden, eine Kirche das Gotteshaus der Christen. Mehr über die Synagoge erfährst du oben im Text und in den Antworten auf die Fragen darunter. Klicke dazu die Fragen einfach an. Mehr über die Kirche erfährst du im Lexikon oben unter dem Stichwort Kirche. - Jane

Muss man sauber in eine Synagoge gehen und trägt man dort eine Kippa? - Fred

So wie die meisten Gläubigen aller Religionen betreten auch Juden ihren Gebetsort mit ordentlicher und sauberer Kleidung. Und Juden tragen in der Synagoge auch immer eine Kippa. Mehr dazu erfährst du im Lexikon unter den Stichworten "Kippa" und "Kleidung im Judentum". - Barbara

Wie heißen die Gegenstände in der Synagoge?

In der Synagoge gibt es einen Toraschrein, in der sich die Tora befindet. Außerdem eine Menora, das ist ein siebenarmiger Leuchter. Und die Bima, das ist ein Lesepult für die Tora. Mehr dazu findest du oben rechts im Kasten "Mehr zum Thema" oder unter den Stichworten "Tora", "Toraschrein", "Menora" und "Bima" im Lexikon. - Barbara

Was ist eine Synagoge? - leni

Eine Synagoge ist das jüdische Gotteshaus. Mehr Informationen findest du oben im Text. - Alina

Wie heißt das Ding, das sich Juden in der Synagoge um den Kopf binden? - Vincent

Hallo Vincent, der Gebetsriemen mit der kleinen Kapsel, den sich orthodoxe Juden beim Gebet um den Kopf binden, heißt Tefillin. Mehr dazu steht im Lexikon unter dem Stichwort "Tefillin". - Barbara

Das sind hilfreiche Antworten. Danke! - anonym

Was ist ein Sabbat? - anonym

Der Sabbat heißt auch Schabbat. Das ist der heilige Ruhetag der Juden. Er beginnt am Freitagabend und endet am Samstagabend. In dieser Zeit sollen Juden nicht arbeiten. Mehr darüber erfährst du oben im Lexikon unter dem Stichwort Schabbat. - Jane

Könntet ihr mal mehr Antworten scheiben? Das wär sehr hilfreich. - Chantal

Liebe Chantal, wir beantworten jede Frage, wenn darin nicht gepöbelt oder jemand beleidigt wird. Da wir aber häufig selbst erst einmal recherchieren oder die Frage an unsere Experten weiter leiten müssen, musst du manchmal etwas auf eine Antwort warten. Wir geben unser Bestes, aber schneller geht es leider nicht. - Jane

Danke Jane für deine Antwort. Die hat mir sehr geholfen. - Chantal

Ich hab aber keine Zeit? Könntet ihr mal schneller antworten? - Niclas

Nein, schneller geht nicht. Jane

Die Seite gefällt mir =) - Olaf

Ich benötige Hilfe: Was ist eine Synagoge? - Nicole

Hallo Nicole, lies dir erstmal den Text oben durch. Wenn dazu eine spezielle Frage hast, dann melde dich wieder. - Jane

Hallo, mein Name ist Claudia :>

Hallo Claudia, was möchtest du wissen? - Jane

Hey erstmal, <3 was ist eigentlich Bar Mizwa? - B ...

Hallo B ..., Bar Mizwa ist die Aufnahme jüdischer Jungen als vollwertiges Mitglied in eine jüdische Gemeinde. Mehr Infos dazu findest du im Lexikon unter dem Stichwort "Bar Mizwa". - Barbara

Ich mag die Seite. - F ...

Hallo F ..., das freut uns :-) - Barbara

Was bedeutet der Talmud? - Kessy

Hallo Kessy,
zum "Talmud" gibt es einen eigenen Lexikon-Artikel. Klick dich doch mal durch das Lexikon. Unter "T" findest du dann auch das Stichwort "Talmud". Dort wird deine Frage beantwortet. - Alina

An welchem Tag in der Woche findet der Gottesdienst in der Synagoge statt? - Fabia

Hallo Fabia, in der Synagoge findet an jedem Tag ein Gottesdienst statt, denn dort wird täglich mehrmals gebetet. Und jedes Gebet gilt als Gottesdienst, ebenso wie das rituelle Händewaschen. - Debora.

Wie lange gibt es die Synagoge schon??

Es wird vermutet, dass es erste Synagogen schon rund 600 Jahre vor Christi Geburt gegeben hat. - Jane

Was ist eine Bar mizwa? - anonym

Bei der Bar Mizwa nehmen jüdische Gemeinden Jungen ab 13 Jahren als vollwertige Mitglieder in der Synagoge auf. Mehr dazu erfährst du im Lexikon unter dem Stichwort "Bar Mizwa und Bat Mizwa". - Barbara

Wo sitzen Frauen in einer Synagoge? - Sveni

Hallo Sveni, lies noch einmal oben den Text, dort findest du die Antwort. - Jane

Warum steht die Synagoge manchmal leer? - Kalka

Hallo Kalkar, in der Synagoge finden nicht rund um die Uhr Gottesdienste, Konzerte, Unterricht für Tora-Schüler oder andere Veranstaltungen statt. Zu manchen Zeiten ist die Synagoge daher leer. Oder meinst du etwas anderes? - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.