Übersicht zum Thema

Religion und Gesellschaft

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Sexualität im Buddhismus

Im Buddhismus gibt es vor allem eine Regel in Sachen Sexualität: Die Partner sollen sich gegenseitig und ihr Umfeld respektieren und bewusst miteinander umgehen.

Sexualität im Hinduismus

Hindus ist Sex vor der Ehe verboten, ebenso das Fremdgehen während der Ehe. Homosexualität und andere Formen der Sexualität gelten als Sünde.

Sexualität in der Bahai-Religion

Baha-ullah hat den Bahai nur Sex zwischen Ehemann und Ehefrau erlaubt. Wer sich körperlich nach einem anderen Menschen sehnt, soll seine Wünsche unterdrücken.

Sexualität im Christentum

Christen haben unterschiedliche Meinungen zum Umgang mit der Sexualität. Katholiken verbieten Sex außerhalb der Ehe und Homosexualität. Viele Protestanten haben damit kein Problem.

Sexualität im Islam

In der Ehe sollen Muslime die Sexualität genießen, Sex vor der Ehe, Seitensprünge und Homosexualität sind verboten.


Sexualität im Judentum

Sexualität in der Ehe ist nach der Tora normal, schön und vor allem wünschenswert. Sex vor und  außerhalb der Ehe und andere Formen der Sexualität sind verboten.

Sexualität in der Gesellschaft

In Deutschland haben Jugendliche ein Grundrecht auf Sex. Voraussetzung ist, dass beide Partner damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt sind.

Enthaltsamkeit im Buddhismus

Im Buddhismus leben viele Gurus, Nonnen und Mönche einige Wochen im Jahr in Askese. In dieser Zeit verzichten sie oft auch auf Sex.

Enthaltsamkeit im Hinduismus

Im Hinduismus leben viele Gurus, Nonnen und Mönche einige Wochen im Jahr in Askese. In dieser Zeit verzichten sie oft auch auf Sex.

Enthaltsamkeit in der Bahai-Religion

Bahai sollen sich ihre ersten sexuellen Erlebnisse für die Ehe aufbewahren und auch später nur in der Ehe Sex haben.

Seiten