Übersicht zum Thema

Ramadan

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Feste im Islam

Die wichtigsten Festtage für Muslime sind das Opferfest, der Ramadan, das Zuckerfest, Muharram und Mevlid Kandili. Freitag ist der wichtigste Wochentag und Aschura feiern nur Schiiten.

Tarawih-Gebet

Tarawih heißt ein besonderes Gebet im Islam. Viele Muslime sprechen es im Ramadan nach dem Nachtgebet.

Saum - Fasten im Islam

Fasten heißt auf arabisch Saum. Es gehört zu den Lebensregeln der Muslime. Sie sind beschrieben in den "Fünf Säulen des Islam".

Fasten in den Religionen

In allen Religionen gibt es Fastenzeiten. Sie machen uns Bewusst, wie gut es uns meistens geht und worauf viele Menschen ihr Leben lang verzichten müssen.

Opferfest

Id al-Adha ist das arabische Wort für Opferfest und der höchste Feiertag im Islam. Es erinnert Muslime und Aleviten daran, dass sie Gott bedingungslos vertrauen können.

Ramadan-Laterne

Eine Ramadan-Laterne ist ein festlicher Schmuck im Fastenmonat der Muslime. Sie hat keine besondere religiöse Bedeutung.

Aischa und der verwechselte Iftar


Das sind Aischa und ihre Oma.




Es ist Ramadan. Aischa verbringt ein paar Tage bei ihrer Oma. Beide haben sich sehr lieb.




Heute hat Oma etwas Besonderes vor. Aischa ist schon sehr gespannt, denn mehr hat Oma ihr nicht verraten.



Oma ist den ganzen Tag schon sehr beschäftigt. Sie werkelt in der Küche und es riecht sooo lecker.




Seiten