Rom

- die ewige Stadt
Blick von der Kuppel des Petersdoms auf den Vatikan.
© Marius Krause
Rom ist die Hauptstadt von Italien und für katholische Christen ein heiliger Ort und eine Pilgerstadt.

In Rom wurden vor 2000 Jahren die beiden Apostel Petrus und Paulus angeklagt und zum Tode verurteilt. Noch heute besuchen viele Christen ihre Grabstätten.
Rom ist aber auch aus einem anderen Grund für Katholiken sehr wichtig: In der Hauptstadt von Italien liegt der kleine Staat Vatikan. Er ist das Glaubenszentrum der katholischen Kirche. Dort wohnt und arbeitet der Papst.
In jedem Jahr zu Ostern pilgern unzählige Katholiken nach Rom zum Petersdom. Er steht auf dem riesigen Petersplatz. Dort spendet der Papst den Pilgern in jedem Jahr den Ostersegen.
 

Eure Fragen zu Rom

Christentum
Autoren: Julia Wulf, pfl, ck, jb 
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Gibt es einen zuverlässigen Nachweis, dass Petrus wirklich in Rom war? - Nickles

In Rom wurde schon sehr früh das Grab von Petrus verehrt. Das ist der wichtigste Hinweis darauf, dass Petrus in Rom gewesen und dort auch gestorben ist. Viele Menschen suchten das Grab auf, um Trost und Stärkung zu finden. Auf den Gräberfeldern fand man außerdem Inschriften mit "Petrus und Paulus bittet für....". - Christina

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.