Qibla im Islam

- die Gebetsrichtung zeigt nach Mekka
Muslima betet auf einem Gebetsteppich.
© Distinctive Images/fotolia.com
Überall auf der Erde gilt für Muslime dieselbe Gebetsrichtung. Alle wenden sich in Richtung Mekka, denn das ist für viele von ihnen der wichtigste Ort der Welt.

In manchen Hotels findest du einen kleinen Pfeil im Schrank. Darüber freuen sich Muslime. Er zeigt nämlich an, in welcher Richtung die Stadt Mekka liegt. Sie ist für viele Muslime der wichtigste Ort auf der Welt, weil dort die Kaaba steht und weil Mohammed dort nach ihrem Glauben die Botschaft von Allah empfing.
Die Kaaba soll einst Abraham als allererstes Gotteshaus erbaut haben. Abraham gilt als Urvater der Juden, Christen und Muslime. Auf dem Berg Hira bei Mekka hat der Erzengel Gabriel dem Propheten Mohammed nach dem Glauben der Muslime den Koran überbracht.

Auch in der Moschee haben sich Muslime Hilfestellungen eingerichtet. Dort zeigen ihnen der Platz der Gebetsnische und Linien auf dem Fußboden, in welche Richtung sie beten müssen. Unterwegs benutzen viele Muslime einen kleinen Spezialkompass. Andere lassen sich von einer App auf dem Smartphone anzeigen, in welcher Richtung von ihnen aus Mekka gerade liegt.

Eure Fragen zur Qibla


Islam

Kommentare

Was ist ein Kompass? - anonym

Ein Kompass zeigt dir die Himmelsrichtung an. Sein Gehäuse erinnert an das einer Armbanduhr. Der einzige Zeiger ist magnetisch und weist auf der Nordhalbkugel daher immer zum Nordpol. So kannst du dir immer und überall ausrechnen, wo die anderen Himmelsrichtungen liegen. Bevor es Navis und das Internet gab, war ein Kompass ein sehr wichtiger Orientierungshelfer. Schiffe sind immer noch mit einem Kompass ausgestattet, denn er funktioniert auch bei Stromausfall. Einen Kompass gibt es zum Beispiel aber auch für Fahrräder und Wanderer. - Jane

Warum gibt es dort nicht einfach eine Karte, in der man selbst (der eigene Standort) angezeigt wird und Mekka? - Anonymus

Ein Pfeil ist sehr einfach und unauffällig überall anzubringen und trotzdem sehr gut zu erkennen und zu deuten. Eine Landkarte mit Markierungen wäre sehr viel aufwändiger, teurer, platzaufwändiger und schlecht zu lesen. Um auf der Karte alles erkennen zu können, müsste man mit einer Taschenlampe in den Schrank krabbeln - oder die Karte müsste anderswo im Zimmer aufgeklebt sein. Lose nutzt sie dir nichts, wenn du die Himmelsrichtung nicht kennst. Um sie herauszufinden, bräuchtest du zusätzlich einen Kompass, ein Navi - oder einen Pfeil. - Jane

Wieso tragen Frauen / große Kinder Kopftücher? - anonym

Viele Musliminnen tragen in der Öffentlichkeit ein Kopftuch. Damit folgen sie einem religiösen Gebot im Koran und den Worten ihres Propheten Mohammed. mehr dazu findest du oben im Lexikon unter K - Koptuch im Islam. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.