Orden

- christliche Gemeinschaft im Kloster
Zwei Ordensschwestern warten im März 2013 unter einem grauen Regenschirm auf dem Petersplatz auf den Ausgang der Wahl des Papstes.
© epd-bild/Paolo Galosi
Ein Orden ist eine Klostergemeinschaft, in der Nonnen oder Mönche nach festen Regeln zusammen leben, anderen Menschen helfen und die Botschaft Gottes verbreiten.

Den ersten Orden hat der Mönch Benedikt von Nursia im 5. Jahrhundert gegründet. Das ist der Benediktinerorden. Sehr bekannte Orden sind außerdem die Dominikaner, die Zisterzienser und die Franziskaner. Der Gründer dieses Ordens war der Heilige Franziskus, Franz von Assisi.

Eure Fragen zu Orden

Christentum
Autoren Barbara Wolf-Krause, jb, ck pfl
 
Bildnachweise 

Kommentare

Ich beschäftige mich momentan mit den Benediktinern und würde gerne etwas über deren Ursprung und die Verbreitung wissen, kann jedoch keine genauen Infos finden. Kann mir jemand helfen? - Caro

Ja, im Lexikon haben wir jetzt das Stichwort "Benediktiner" eingerichtet. Wenn dir die Infos dort nicht ausreichen, dann kannst du unter dem Text weitere Fragen stellen.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.