Namasté

- so begrüßen sich Hindus
Ein indisches Mädchen grüßt mit vor ihrem Herzen aneinandergelegten Handflächen.
© Distinctive Images - Fotolia.com
Wenn sich Hindus in Indien oder irgendwo auf der Welt begegnen, dann legen sie oft die Handflächen aneinander, führen sie vor das Herz und beugen den Kopf leicht nach vorne. Manchmal sagen sie zu dieser Begrüßung auch "Namasté". Das ist Sanskrit und bedeutet

"Ich achte und respektiere dich." 

Eure Fragen zu Namasté


Hinduismus

Erkunde auch die anderen


Begrüßungen in den Religionen
Autoren bwk, jb, cn
 
Bildnachweise 

Kommentare

Wie heißt "Namaste" auf Deutsch? - Breuer Fabian

Lies dir mal den letzten Satz des Textes oben durch. Da findest du eine Antwort. - Alina

Was heißt Namaste? lol - Ali...

"Ich achte und respektiere dich". Das steht oben im Text. ;-)

Dürfen sie Sex haben? - Johnatan

Hallo Johnatan, wenn Hindus keinen Sex haben dürften, dann wären sie schon längst ausgestorben und ihre Religion mit ihnen. Oder meinst du, ob Hindus vor oder neben der Ehe Sex haben dürfen? Das erfährst du im Lexikon unter Sexualität im Hinduismus. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.