Übersicht zum Thema

Muslima

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Kopftuchverbot

Mit dem Kopftuchverbot wollen manche Menschen erreichen, dass Musliminnen in deutschen Schulen und anderen öffentlichen Gebäuden ihr Kopftuch ablegen. Das Verbot soll den Islam dort unsichtbar machen.

Dua

Ein Dua ist ein ganz einfaches freies Gebet im Islam. Damit wenden sich Muslime in ihren eigenen Worten mit ihren Ängsten, Wünschen oder Bitten an Gott - je nachdem, wonach ihnen gerade zumute ist.

Mann und Frau im Islam

Frauen und Männer sind im Islam gleichwertige Menschen. Sie haben aber unterschiedliche Pflichten.

Gläubige im Islam

Anhänger des Islam heißen Muslime. Frauen werden Muslima genannt, Männer Muslim oder Moslem. Unabhängig von seiner Herkunft oder Hautfarbe kann jeder Mensch Muslim sein, der an Allah und seine Botschaft glaubt.

Muslime

Muslime glauben an die Lehre des Islam. In dieser Religion gibt es nur einen einzigen Gott. Muslime nennen ihn Allah. Sie sind davon überzeugt, dass  er die Menschen, Tiere und Pflanzen, die ganze Erde und das gesamte Universum erschaffen hat. 
Die Anhänger des Islam leben nach dem Koran. Dieses Buch enhält für sie die Lehre von Allah, die der Erzengel Gabriel dem Propheten Mohammed verkündet hat. Mohammed hat sie dann an die Menschen weiter gegeben.