Übersicht zum Thema

Moschee

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Minarett

Ein Minarett ist ein schmaler hoher spitzer Turm an einer Moschee. Hoch oben führt eine Tür auf eine schmale Galerie. Von dort aus hat der Muezzin früher die Muslime zum Gebet gerufen.

Tag der offenen Moschee

Am 3. Oktober ist in jedem Jahr „Tag der offenen Moschee“. Dann kannst du das Gotteshaus der Muslime besichtigen.  

Gebetshäuser der Religionen

Jede Religion hat ihre eigenen Gebetshäuser. Manche von ihnen erkennst du schon von weitem an einem typischen Erkennungszeichen, andere erst Innen an ihrer Einrichtung und an ihren besonderen rituellen Gegenständen.

Masgid

Masgid ist arabisch und bedeutet Moschee. Das ist das Gebetshaus der Muslime.

Gebetskanzel in der Moschee

In großen und manchen kleineren Gebetsräumen der Moscheen gibt es eine Kanzel. Sie heißt Minbar. Von dort aus hält der Imam vor dem Freitagsgebet oder an Festtagen seine Ansprachen.

Muezzin

Der Muezzin ist ein Gebetsrufer. In vielen Ländern ruft er noch heute die Muslime vom Minarett aus in die Moschee zum Gebet. Oft erklingt der Ruf aber heute auch aus Lautsprechern.

Salat - Beten im Islam

Das rituelle Gebet im Islam heißt Salat. Das Salat wird fünf Mal am Tag in festgelegten Zeitspannen nach einem festgelegten Text und Ablauf verrichtet. Es gehört zu den wichtigsten Pflichten der Muslime.

Freitagsmoschee

Die größte oder wichtigste Moschee in der Umgebung heißt mit Zweitnamen Freitagsmoschee. Dort hält der Imam nämlich vor dem Wochenende das Freitagsgebet. Der Freitag ist für Muslime so wichtig wie für Christen der Sonntag und für Juden der Sabbat.

Minbar

In großen und manchen kleineren Gebetsräumen der Moscheen gibt es eine Gebetskanzel. Sie heißt Minbar. Von dort aus hält der Imam vor dem Freitagsgebet oder an Festtagen seine Ansprachen. Die Kanzel steht wie die mihrab in der Gebetsrichtung. Sie weist von der ganzen Welt aus nach Mekka.

 

Mihrab

Viele Moscheen haben eine Gebetsnische, die Mihrab. Darin steht der Imam und betet den Gläubigen vor.

Seiten