Leihmutterschaft im Islam

- Sunniten und Schiiten sind oft geteilter Meinung
Eine schwangere Frau mit einer roten Jacke umfasst ihren Bauch mit beiden Händen.
© Halfpoint - fotolia.com
Im Islam ist die Leihmutterschaft umstritten. Viele Sunniten lehnen sie ab, viele Schiiten sehen vor allem ihre Vorteile.

Viele Sunniten sind davon überzeugt, dass ein Kind nur durch die körperliche Liebe zwischen seinen Eltern entstehen sollte. Eine Leihmutterschaft lehnen sie aus verschiedenen Gründen ab. Sie sagen, eine Frau kann nur eine richtige Mutter sein, wenn sie selbst mit ihrem Kind schwanger war und es auch selbst geboren hat. Außerdem sollte keine Frau ihren Körper verleihen. Das entwürdigt sie und macht sie zu einer Ware. Eine Leihmutterschaft ist zudem ein Geschäft zwischen Leihmutter und den künftigen Eltern, bei denen das Kind aufwächst. Auch das lehnen Muslime ab, denn ein Kind ist für sie ein Geschenk Gottes und darf nicht mit Geld bezahlt werden. Darüber hinaus halten Sunniten die Leihmutterschaft für sozial ungerecht, denn im Gegensatz zu gut Familien mit gutem Einkommen können sich Menschen mit weniger Geld keine Leihmutter leisten.

Manche schiitische Gelehrte befürworten die Leihmutterschaft dagegen. Sie erklären, dass Kinderlosigkeit oft zu Eheproblemen führt und eine Leihmutterschaft dies verhindern kann. Sie weisen darauf hin, dass es sich hier auch nicht um Ehebruch handele, denn zwischen der Leihmutter und dem Samenspender findet kein körperlicher Kontakt statt. Vielen Schiiten ist es nur wichtig, dass die Wunscheltern, die das Kind aufziehen, verheiratet sind.

Zu Abrahams Zeiten haben die Menschen das Thema vermutlich sehr praktisch betrachtet. Auch Abraham selbst soll eine Leihmutter beauftragt haben. Die Bibel erzählt, dass Abrahams Frau Sara lange Zeit kein Kind bekommen konnte. Laut Überlieferung ist Saras Dienstmädchen eingesprungen und hat Abrahams ersten Sohn Ismael ausgetragen und zur Welt gebracht.

Eure Fragen zur Leihmutterschaft im Islam



Islam
Autoren Lea Thies, jb, ar
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.