Kreuzzeichen

- Bekenntnis zu Gott
Ein kleines, silbernes Kreuz an einer silbernen Kette auf blau-weiß-kariertem Stoff.
© Marius Krause
Das Kreuzzeichen bedeutet für Christen die Dreieinigkeit Gottes als Vater, Sohn und Heiliger Geist. Wenn Christen das Kreuz schlagen, bekennen sie sich damit zu Gott. Sie berühren zuerst mit der rechten Hand die Stirn, dann nacheinander Brust, die linke Schulter und zuletzt die rechte Schulter. Wenn du die Bewegung mit Linien nachzeichnest, entsteht ein Kreuz.

Das Kreuzzeichen benutzen Christen bei verschiedenen Gelegenheiten. Der Pfarrer oder die Pastorin eröffnet damit zum Beispiel den Gottesdienst und spendet damit auch den Segen. Dazu spricht er oder sie die Worte „Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.“
Viele Christen beginnen und beenden mit dem Kreuzzeichen auch ihre Gebete.


Eure Fragen zum Kreuzzeichen


Machen evangelische Christen auch ein Kreuzzeichen?


Christentum
Autoren Marius Krause, pfl, fk, jb

Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Woher kommt Gott?

Gott kommt aus sich selbst. Alles andere in der Welt kommt aus etwas anderem, zum Beispiel ein Tier, eine Blume, die Erde, die Sonne und auch du. Nur für Gott gilt das nicht. Er kommt aus sich selbst, er stirbt nicht und ist deshalb auch ewig. - Tom

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.