Kleidung im Judentum

Mit dem Rücken zum Betrachter sieht man einen orthodoxen Juden in schwarzer Kleidung und mit einem schwarzem Hut. Daneben steht ein Jugendlicher mit einer blauen Kippa auf dem Kopf. Beide stehen vor der Klagemauer in Jerusalem.
© Louis Capeloto/fotolia.com
Im Judentum gibt es wie in jeder Religion typische Kleidungsstücke für bestimmte Anlässe. Kleiderregeln für den Alltag haben nur streng orthodoxe Juden.

In der Synagoge trägt jeder Mann eine kleine Kappe auf dem Kopf. Sie heißt Kippa und ist ein Zeichen der Ehrfurcht vor Gott. Auch im Alltag setzen viele Juden die Kippa auf. Sie wurde erst lange nach der Überlieferung der Tora eingeführt.

Zum Morgengebet ziehen Juden einen weißen Gebetsmantel über und binden sich den Gebetsriemen um. Das Gewand heißt Tallit. An ihm sind kleine Fäden befestigt, die Zizit. Die Gebetsriemen heißen Tefillin.

Verheiratete Chassidim sieht man in manchen Gegenden häufig mit einem Schtreimel. Das ist eine warme Mütze. Die Chassidim gehören einer bestimmten Glaubensrichtung im Judentum an.

Frauen der jüdischen Glaubensrichtung Haredim verbergen ihren Körper unter einem bodenlangen Rock und langärmeligen, hochgeschlossenen Blusen oder Pullovern. Hut oder Perücke bedecken das Haar. Die Männer dieser streng orthodoxen Glaubensrichtung erkennst du an ihren langen Schläfenlocken, einem langen Bart, schwarzer Kleidung und einem hohen Hut.

Eure Fragen zur Kleidung im Judentum


Anklicken: 
Welche Kleidung tragen jüdische Kinder?
Judentum
Autoren Alena Herrmann, dl. jb
 
Bildnachweise 

Kommentare

Wie feiern Juden ihren wichtigsten Feiertag? - lol

Die Antworten findest du im Lexikon unter den Stichworten Schabbat und Jom Kippur. - Jane 

Ist es Pflicht, eine Kippa oder eine andere Kopfbedeckung bei der Besichtigung eines jüdischen Friedhofes in Deutschland zu tragen - unabhängig davon, ob ein Gebet stattfindet oder nicht? - Gerd

Jüdische Männer tragen in jüdischen Einrichtungen immer eine Kippa. Auch Männer, die dem Glauben selbst nicht angehören, sollten das dort tun. Von nicht jüdischen Frauen wird das nicht überall erwartet. - Jane

Wir besichtigen mit der Schule eine Synagoge und dabei müssen alle eine Kippa tragen. - Nicki

Was tragen die Frauen ihm Judentum???????????????? - 96

Auch Jüdinnen tragen in der Synagoge und anderen jüdischen Einrichtungen eine Kopfbedeckung. Aber nicht alle Frauen mögen Hüte oder Kopftücher. Sie setzen sich dann statt dessen eine Perücke auf. - Debora

Ein Fragezeichen reicht schon!! - Hi

Ich suche den Davidstern. - Maria

Hallo Maria, du findest ihn unter dem Stichwort Davidstern. - Jane 

Was tragen Kinder im Judentum?

Hallo, hier findest du die Antwort auf deine Frage. - Jane 

Kinder tragen im Judentum auch eine Kippa.- Converse44

Welche Klamotten tragen sie beim Beten? - anonym

Kippa, Tallit und Tefillin. Lies doch noch einmal oben den Text. - Barbara

Was ist die Kleidung der Juden? - Peter

Hallo Peter, wenn du den Text oben gelesen hast, dann klicke auch mal auf die Begriffe rechts im Kasten. Dann findest du Beschreibungen einiger Kleidungsstücke, die im Judentum eine Rolle spielen. Allerdings werden die meisten nur bei bestimmten Gelegenheiten getragen und auch nicht von allen Jüdinnen und Juden. - Jane

Was bedeuten die Riemen und die Kapselbehälter an den Armen und am Kopf? - Jill

Hallo Jill, die Riemen an den Armen sind Gebetsriemen. Sie heißen Tefillin. Die Kapseln an dem Gebetsriemen enthalten Worte aus der Tora, die auf Pergamentgeschrieben sind. - Jane

Was wollen Juden mit ihrer Kleidung ausdrücken? - anonym

Einige Juden wollen mit ihrer Kleidung zeigen, dass sie der jüdischen Religion angehören. Andere tun dies aber bewusst nicht. Mehr zu diesem Thema findest du oben im Text. - Barbara

Haben Juden eine bestimmte Frisur? - Oliversuppe

Hallo Oliversuppe, orthodoxe Juden tragen oft Pejes. Das sind zwei lange Locken, die vor den Ohren herunter hängen. Viele verheiratete orthodoxe Jüdinnen setzen eine Perücke auf, wenn sie das Haus verlassen. Die Perücke heißt Scheitl. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.