Kabbalat Schabbat

- der Empfang des Schabbat
Kabbalat Schabbat heißt „Empfang des Schabbat“. Juden feiern ihn an jedem Freitagabend.

Genau eine Stunde vor Sonnenuntergang werden zwei Kerzen angezündet. Das ist oft Aufgabe der Frauen. Mit einem „Schabbat Schalom“ wünschen sie allen den Frieden des Schabbat. Ab jetzt gelten die Schabbatgebote.
Zur anschließenden Feier gehören ein Gottesdienst in der Synagoge und eine Schabbatfeier im eigenen Zuhause. In beiden Feiern wird viel gesungen. Zu den Liedern gehört immer auch „Lecha dodi“. Es ist auf der ganzen Welt mit verschiedenen Melodien bekannt. Beim Singen der letzten Strophe wenden sich alle zur geöffneten Tür. Damit wird der Schabbat symbolisch als Braut empfangen.
Nach dem Abendgottesdienst segnen die Eltern ihre Kinder und empfangen mit einem Lied die Schabbatengel. Es folgt der Kiddusch. Mit dem Gebet über dem Wein im Kidduschbecher und über den geflochtenen Schabbatbroten wird der Segen gesungen und gesprochen. Anschließend genießen alle das feierliche Schabbatmahl,.
Judentum
Autoren 

Debora Lapide, jb
 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.