Kabbalat Schabbat

- der Empfang des Schabbat
Kabbalat Schabbat heißt „Empfang des Schabbat“. Mit dieser Zeremonie begrüßen viele Juden am Freitagabend ihren Ruhetag.

Die Feier beginnt genau eine Stunde vor Sonnenuntergang. Genau in diesem Moment werden zwei Kerzen angezündet. Das ist oft die Aufgabe der Frauen. Mit einem „Schabbat Schalom“ wünschen sie allen Anwesenden den Frieden des Schabbat. Ab jetzt gelten die Schabbatgebote.

Viele Juden besuchen den Gottesdienst in der Synagoge und bereiten auch eine Schabbatfeier im eigenen Zuhause vor. Überall wird viel gesungen, immer gehört das Lied „Lecha dodi“ dazu. Es ist auf der ganzen Welt mit verschiedenen Melodien bekannt. Wenn die letzte Strophe erklingt, wenden sich alle Anwensenden zur geöffneten Tür. So begrüßen Juden nach altem Brauch in jeder Woche den Schabbat wie eine Braut.

Nach dem Abendgottesdienst segnen die Eltern ihre Kinder und empfangen mit einem weiteren Lied die Engel des Schabbat. Das Kiddusch-Gebet und der Segen werden über dem Wein im Kidduschbecher und über den geflochtenen Schabbatbroten gesungen und gesprochen. Anschließend freuen sich alls auf das feierliche Schabbatmahl.


Eure Fragen zum Kabbalat Schabbat


Judentum
Autoren 

Debora Lapide, Jane Baer-Krause
 

Kommentare

Was ist Schabbat? - H.

Hallo H., der Schabbat ist ein Ruhetag und der wichtigste Feiertag im Judentum. Er beginnt in jeder Woche am Freitagabend und endet am Samstagabend. TiPP: Wenn du ein Wort nicht kennst, gib es beim nächsten Mal oben ins Suchfeld ein. Dann findest du die Antwort oft sofort. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.