Übersicht zum Thema

Islam

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Djibril

Djibril heißt der Erzengel Gabriel im Islam. Muslime glauben, dass er dem Propheten Mohammed den Koran überbracht hat.

Miradsch

Miradsch heißt Mohammeds Himmelsreise aus Jerusalem. Seit diesem Ereignis vor langer Zeit beten viele Muslime fünf Mal am Tag ihr Pflichtgebet.

Pilgermonat im Islam

Dhul Al-Hidscha heißt der Pilgermonat der Muslime. Er beendet das Jahr auf dem islamischen Mondkalender.

Dhul-Hidscha

Dhul-Hidscha heißt der Pilgermonat der Muslime. Mit ihm endet das islamische Mondjahr. In dieser Zeit reisen viele Muslime mindestens einmal in ihrem Leben nach Mekka.

Tag der offenen Moschee

Am 3. Oktober ist in jedem Jahr „Tag der offenen Moschee“. Dann kannst du das Gotteshaus der Muslime besichtigen.  

Haram

Haram nennen Muslime Verhaltensweisen, die nach den Regeln des Islam streng verboten sind. Das Gegenteil heißt halal - auf Deutsch "erlaubt".

Immer und grundsätzliche haram sind zum Beispiel Mord, Diebstahl oder auch Ehebruch. Diese Verbote regeln das Zusammenleben der Menschen, ähnlich wie die Gebote der Juden und Christen oder wie die Gesetze eines Staates. Haram sind dabei auch Verstöße gegen die Regeln durch die Hintertür. Zum Beispiel dürfen sich auch Muslime nicht durch Tricks bereichern und so jemandem etwas wegnehmen.

Paradies im Islam

Für Muslime ist das Paradies der Ort, an dem es ihnen nach dem Tod gut gehen wird.

Dua

Ein Dua ist ein ganz einfaches freies Gebet im Islam. Damit wenden sich Muslime in ihren eigenen Worten mit ihren Ängsten, Wünschen oder Bitten an Gott - je nachdem, wonach ihnen gerade zumute ist.

Mann und Frau im Islam

Frauen und Männer sind im Islam gleichwertige Menschen. Sie haben aber unterschiedliche Pflichten.

Geschichte der Religionen

Jede Religion ist zu ihrer eigenen Zeit entstanden und hat ihre eigene Geschichte. Dabei haben sich Viele Glaubensgemeinschaften aus anderen Religionen entwickelt.

Seiten