Islamisten

- lehnen andere Religionen ab
Islamisten sind keine Vertreter einer bestimmten Glaubensrichtung im Islam. Sie vertreten ihren Glauben aber sehr radikal und wollen ihn in möglichst vielen Ländern unter allen Menschen verbreiten. Dort sollen außerdem strenge Regeln gelten. Zum Beispiel dürfen die Menschen in der Öffentlichkeit nicht mehr ihre eigene Meinung sagen, wenn sie die Ansichten der Islamisten nicht teilen. Eine Demokratie lehnen Islamisten ab, ebenso wie andere Religionen als den Islam.

Im Zusammenhang mit Islamisten ist auch manchmal von einem "Dschihad" die Rede. Damit ist meist ein Selbstmordattentat gemeint. Wörtlich übersetzt heißt Dschihad nur "Anstrengung". Damit ist gemeint, dass sich Muslime bemühen sollen, ihren Glauben zu verbreiten. Islamisten versuchen das sehr oft mit Gewalt. Um ihre Ziele zu erreichen, haben sich viele von ihnen im "IS" zusammengeschlossen. Das heißt "Islamischer Staat". Diese Organisation schreckt auch vor Gewalt, Anschlägen, Terror und Krieg nicht zurück. Im Jahr 2015 sind aus Angst um ihr Leben zig tausend Menschen vor dem IS aus ihren Heimatländern geflohen.

Viele Muslime hören den Begriff "Islamisten" nicht gerne, da er nichts damit zu tun hat, wie sie ihre Religion verstehen. Das Wort wird trotzdem viel in den Medien benutzt. Damit sind dann Menschen gemeint, die häufig mit Gewalt, Anschlägen und Terror erzwingen wollen, dass ihre Vorstellungen vom Zusammenleben in vielen Ländern gelten und darüber dann nicht mehr diskutiert werden darf.

Eure Fragen zu Islamisten


Welche Meinung haben Bahai zum IS?
Warum sind Muslime und der Islam so gewalttätig?
Wenn Islam Frieden bedeutet, führen Muslime dann keinen Krieg?

Islam
Autoren Jane Baer-Krause, ar
 
Bildnachweise 

Kommentare

Was wollen Islamisten bezwecken?

Islamisten wollen ihre Vorstellungen vom Zusammenleben der Menschen in einer Gesellschaft durchsetzen. Allerdings gibt es in den verschiedenen Ländern verschiedene islamistische Gruppen, die zum Teil ganz unterschiedliche Dinge fordern. Zum Beispiel wollen einige Islamisten in Pakistan verbieten, dass Mädchen zur Schule gehen und einen Beruf erlernen und ausüben dürfen. Mit Religion haben ihre Forderungen nichts zu tun. Auch wenn Islamisten oft behaupten,  im Namen von Allah zu handeln. - Annett + Jane

Der Islamische Staat ist böse. - Piedro

Es gibt ganz viele Muslime, die nicht böse sind. - Erla

Hallo Erla, ja, die allermeisten Muslime verhalten sich ebenso wie die allermeisten anderen Menschen auf der Welt. Sie helfen einander und möchten niemandem schaden. Die Islamisten sind nur eine kleine Gruppe von Menschen, die behaupten, im Namen ihres Gottes Menschen töten oder andere schlimme Dinge tun zu müssen. Sie haben ihre Religion leider völlig falsch verstanden. - Jane

Welche Kriege gibt es im Islam? - Pinsel

Hallo Pinsel, deine Frage haben wir an die Kinderseite frieden-fragen.de weiter geleitet. Dort und auch hier findest du bald die Antwort auf deine Frage. - Jane

Warum sind Islamisten Terroristen? – Einhorn

Hallo Einhorn, Islamisten wollen den Islam auf der ganzen Welt verbreiten. Dieses Ziel versuchen sie mit allen Mitteln zu erreichen, auch immer wieder  mit Terror und Attentaten, mit denen sie viele Menschen verletzen und töten. - Jane

Was ist der Unterschied zwischen Muslimen und Islamisten? - Nobody

Hallo Nobody, Muslime sind alle Menschen, die an den Koran glauben. Das Wort Islamisten hören die allermeisten von ihnen nicht gerne. Denn damit sind Muslime gemeint, die alle Menschen dazu zwingen wollen, nach ihren eigenen oft falschen Vorstellungen vom Islam zu leben. Mehr erfährst du oben im Text. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.