Hizir-Fastentage

- Aleviten ehren den Heiligen Hizir
Mit den Hizir-Fastentagen im Februar ehren viele Aleviten den Heiligen Hizir. Er gilt unter Aleviten als unsterblich. Es heißt, er eilt jedem zur Hilfe, der den Notruf spricht: „Eile herbei, Hizir!“ Das Fasten stärkt außerdem das Vertrauen vieler Aleviten in ihren Glauben.

In der „Woche von Hızır“ fasten viele Aleviten drei Tage lang. Am letzten Abend bereiten sie Kavut vor. Die spezielle Speise aus Weizen muss über Nacht ruhen. Vor dem Einschlafen darf sich jedes Familienmitglied etwas ganz Besonderes wünschen. Wenn Hızır über Nacht von der Speise kostet oder ein Zeichen des Se- gens darauf hinterlässt, dann kann dieser Wunsch nach Segen, Gesundheit, Fruchtbarkeit und einer guten Ernte nach dem Glauben der Aleviten in Erfüllung gehen.

Am Tag nach den Hizir-Fastentagen tragen viele Aleviten ihre Speise an eine Heiligenstätte oder genießen sie gemeinsam mit anderen Mitgliedern in ihrer Gemeinde. Kinder freuen sich an diesem Tag über viele Süßigkeiten.

Eure Fragen zu den Hizir-Fastentagen


Seit wann fasten Menschen?

Alevitentum

Info


→  Hizir-Fastentage


Datum

9. bis 11. Februar 2021


Schulfrei

In Deutschland auf Antrag

Gruß

"Möge unser Hızır deine Gaben segnen und dich beschützen.“
Wie fastest du?

Erzähl doch mal ...
Autoren  Melek Yildiz, Yilmaz Kahraman jb
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.