Gebete im Islam

- gehören im Alltag dazu
Die Hand eines Menschen, der im Koran liest
© jahmaica/fotolia.com
Muslime haben freie Gebete und Pflichtgebete. Diese verrichten sie in der Moschee oder an anderen Orten.

Die freien Gebete heißen Dua, das bedeutet Bittgebet. Mit ihnen können Muslime Allah um etwas bitten oder ihm besonders danken. Dafür suchen sie sich einen passenden Text aus dem Koran oder beten mit eigenen Worten, was ihnen durch den Kopf geht.

Die Pflichtgebete heißen Salat. Sie werden in arabischer Sprache gebetet und sollen fünfmal am Tag verrichtet werden. Die Gebetszeit richtet sich nach dem Stand der Sonne. Gebetet werden kann überall, Hauptsache, der Ort ist sauber.
 

Eure Fragen zu Gebeten im Islam


Wann sprechen Muslime freie Gebete?
Errechnen Muslime ihre Gebetszeiten jeden Tag neu?
Gibt es im Islam spezielle Gebetskleider? 
Ist es schlimm, wenn Muslime zu langsam beten? 
Wie kann ich als Muslim in der Schule beten, wenn ich mich schäme, das meinen Lehrern zu sagen?


Islam
Autoren: Kathrin Figge, Friederike Ullmann, ar, jb
 
Bildnachweise 

Kommentare

Ich finde den Text sehr interessant. Die Leute im Islam tun mir sehr leid. Sie haben nichts zu Essen und zu Trinken. - Johanna

Wie kommst du denn auf die Idee, dass Muslime nichts zu Essen haben? Das stimmt so nicht. Es gibt unter den Muslimen genauso Arme und Reiche wie unter Menschen mit einem anderen Glauben auch. - Jane

Wann sind die Gebetszeiten?

Die Gebetszeiten sind vor Sonnenaufgang, wenn die Sonne am Mittag am höchsten steht, am Nachmittag, am Abend nach Sonnenuntergang und in der Nacht. Sie richten sich also nach dem Stand der Sonne. Mit speziellen Kalendern und Rechnern kannst du die genaue Gebetszeit für jeden Ort der Welt herausfinden. – Annett und Jane

Ich muss in Religion über "Das Gebet im Islam" eine Mappe anlegen. Habt ihr hier auch ein bisschen mehr über die freien Gebete?? - Stellibär

Hallo Stellibär, mehr Infos dazu findest du hier. Für deine Mappe gibt es auf der Website www.grünebanane.de Bastelvorlagen für freie Gebete, die Muslime zu besonderen Anlässen benutzen, zum Beispiel eins für das Lernen in der Schule. Und es gibt dort Vorlagen für Karten mit Gebeten, die vor und nach dem Essen gesprochen werden können. - Annett

Wie beten Muslime? - Ali

Infos dazu findest du im Lexikon unter dem Stichwort Beten im Islam und unter der Frage Wie beten Muslime. - Barbara

Müssen die Gebetszeiten für jeden Tag neu errechnet werden oder gibt es Kalender auf denen die Zeiten stehen? - Anne-Sophie

Hallo Anne-Sophie, hier findest du die Antwort auf deine Frage. - Jane

Wie sieht die Gebetskleidung aus? - Johanna

Liebe Johanna, hier findest du die Antwort auf deine Frage. - Jane

Wie sieht Allah aus? - Mega

Hallo Mega, hier findest du die Antwort auf deine Frage. - Jane

Ist das Buch alt? - Lili

Hallo Lili, das Buch auf dem Bild links neben dem Text ist der Koran. Das ist für Muslime die Botschaft von Allah. Freunde von Mohammed haben sie vor mehr als 1.350 Jahren aufgeschrieben. Seither wurde der Koran viele Male in verschiedenen Sprachen gedruckt. Wie alt die Koran-Ausgabe auf dem Bild links ist, wissen wir leider nicht. Aber so wie es aussieht, ist es wahrscheinlich kein sehr altes Buch. - Barbara und Jane

Ist es schlimm, wenn man das Gebet zu langsam gemacht hat, und dann die Gebetszeit vorbei ist? - Anje

Hallo Anje, hier findest du die Antwort auf deine Frage. – Jane

Hallo, ich bin 12 Jahre alt und bete nicht die Pflichtgebete, aber ich bin trotzdem eine gläubige Muslimin und glaube an Allah und mache auch abends vor dem Schlafen Dua (Redaktion: Dua bedeutet „freies Gebet“). Aber meine Frage ist: Komme ich in die Hölle, da ich nicht die Pflichtgebete mache?  - Anonym92929

Hallo Anonym92929, nach dem Koran kommen Menschen in die Hölle, wenn sie nicht an Allah glauben, andere Götter anbeten oder anderen Menschen absichtlich schaden. Danach hast du also nichts zu befürchten. Ob du die Pflichtgebete verrichten möchtest oder nicht, musst du ganz allein mit dir selbst abmachen. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.