Ganesha

- Glücksbringer der Hindus
Eine Statue des indischen Gottes Ganesha in bunten Farben.
© Thomas Schmidt
Ganesha ist der Sohn der Göttin Parvati und des Gottes Shiva. Er ist für Hindus der Überbringer des Glücks. Außerdem gilt er als Vertreiber von Hindernissen und als Gott der Weisheit. Neben Hindus lieben ihn auch Buddhisten und Anhänger der Jaina-Religion.

Ganesha erkennst du an seinem Elefantenkopf und an den Dingen, die er in seinen vier Händen hält. Das sind ein Donnerkeil, ein Beil, eine Blütenkette und sein Rüssel. Der Donnerkeil soll zeigen, dass Ganesha Wissen auf den Punkt bringen kann. Das Beil ist ein Zeichen für seine Gabe, Dinge gut voneinander zu unterscheiden. Die Blütenkette sagt, dass der Glücksüberbringer alles miteinander verbinden kann. Als Reittier dient Ganesha eine Ratte.

Eure Fragen zu Ganesha


Warum hat Ganesha einen Elefantenkopf?
Hinduismus
Autoren  Jessica Brandauer,bwk, jb, cn
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.