Exodus

- die Flucht eines Volkes aus dem Heimatland
Geteiltes Meer mit einem Weg in der Mitte.
© kevron2001 - fotolia.com
Exodus bedeutet „Auszug“. In der Geschichte ist damit oft die Flucht eines Volkes gemeint, das verfolgt und aus seiner Heimat vertrieben wurde. Sehr bekannt sind der Auszug der Israeliten aus Ägypten vor 3.000 Jahren und die Flucht des jüdischen Volkes vor den Nazis vor rund 80 Jahren aus Deutschland. Die Flucht aus Ägypten spielt eine wichtige Rolle im jüdischen Glauben. Der Exodus während des Nationalsozialismus hat sehr viele Juden vor der Schoah gerettet. Sie wird auch Holocaust genannt und war das grausamste Verbrechen in der Geschichte gegen Juden.  

Aber auch heute noch verlassen viele Menschen ihr Zuhause, weil sie Angst haben, im eigenen Land ihre Freiheit oder ihr Leben zu verlieren. Die meisten Flüchtlinge werden verfolgt, weil sie anders glauben, fühlen oder denken, als die Machthaber ihres Staates es von ihnen verlangen.

Eure Fragen zum Exodus 


Hat die Flucht aus Ägypten wirklich 40 Jahre gedauert?
Allgemein

Klick dich dazu auch auf diese Kinderseiten:


  


Autoren Jane Baer-Krause, dl
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Cool, die Seite!

Ich habe eine Frage an dich!
Weißt du auch in welchen Büchern der Bibel, der Auszug aus
Ägypten erzählt wird?

Der Auszug aus Ägypten steht im 2. Buch der jüdischen Tora. Diese findest du im Tanach, dem ersten Teil der hebräischen Bibel. Das zweite Buch der Tora heißt Sefer Schemot. Darin geht es ab Kapitel 7 um die Plagen, ab Kapitel 12 um den Auszug aus Ägypten.
Christen nennen die Tora die Fünf Bücher Mose. Sie stehen im Ersten Testament. Das ist die hebräische Bibel. Das 2. Buch Mose heißt Exodus. Jane und Debora

Wie wurden denn die Ägypter bestraft? - Gesa

Die Ägypter wurden mit den zehn Plagen bestraft. Schau mal oben im Lexikon nach. Dort haben wir das Stichwort "Zehn Plagen" neu eingestellt. - Jane

Wieso sind manche doof und manche nicht? - Gesa

Manche Menschen können andere Dinge besser als denken. Es gibt aber auch Menschen, die zu bequem sind, etwas zu lernen oder sich weiterzubilden. Auch dann, wenn sie die Möglichkeit dazu hätten. Sie werden nicht schlau und verhalten sich dann auch manchmal doof.
Andere Menschen sind neugierig, lernen gerne etwas neues kennen und lassen sich auf viele Dinge ein. Wenn sie dann mit dem Kopf und mit dem Herzen denken, dann sind diese Menschen in der Regel alles andere als doof. - Moriyah und Jane

Könntet ihr den Inhalt des Buches mal zusammenfassen? - Anna

Hallo Anna, die Geschichte des Exodus ist ja oben schon kurz beschrieben. Oder was meinst du? - Jane

Was ist jetzt Exodus? Könntest du mir das mal kurz schreiben? - Steve

Hallo Steve, Exodus ist die Flucht oder der Auszug der Hebräer aus Ägypten. Mehr dazu steht oben im Text. - Barbara

Hi Barbara, kannst du mir sagen, ob Mose geschlechtlich gezeugt wurde? MFG - Jogi L.

Hallo Jogi L., Wissenschaftler gehen davon aus, dass Moses wirklich gelebt hat. Also wurde er auch geschlechtlich gezeugt. Mehr über die Person findest du im Lexikon unter dem Stichwort "Mose". - Barbara

Wieso dauerte die Flucht aus Ägypten 40 Jahre? Auf der Landkarte sieht das aus wie 400 km ungefähr. Das ist ein Kilometer pro Monat. - unbekannt

Klick mal oben unter dem Text auf die Frage "Hat die Flucht aus Ägypten wirklich 40 Jahre gedauert?". Dann öffnet sich eine neue Seite. Dort haben wir dir geantwortet. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.