Empfängnisverhütung in der Bahai-Religion

- nur endgültige Methoden sind nicht erlaubt
Eine Packung mit der "Pille danach" - eine empfängnisverhütende Pille, die nach dem Geschlechtsverkehr von der Frau genommen werden kann..
© DingDong - fotolia.com
In der Bahai-Religion sind alle Verhütungsmittel erlaubt, die eine Schwangerschaft nicht für immer verhindern. Eine Sterilisation von Frau oder Mann lehnen Bahai ab.

Eine Familie mit Kindern gehört für Bahai zum Leben dazu. Sie betrachten sie als idealen Übungsplatz, auf dem die Kinder viele Verhaltens- und Umgangsweisen erlernen können, die sie in der Gemeinschaft brauchen. Ziel ist es, gemeinsam in einer modernen, wohlhabenden und vor allem sozial intakten Gesellschaft zu leben. Die Voraussetzung dafür ist auch eine gute Familienplanung, Dazu gehören auch Verhütungsmittel.

Eure Fragen zur Empfängnisverhütung in der Bahai-Religion



Bahai
Autoren  Jane Baer-Krause, Karen Reiz-Koncebovski
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.