Einhörner in der Bibel

- ein Übersetzungsfehler
GIF zum Psalm 22,22 in der Lutherbibel von 1912: "Hilf mir aus dem Rachen des Löwen und errette mich von den Einhörnern!" Heute heißt es "Wildstier".
shutterstock/JungleOutThere/evangelisch.de(M)
In alten Bibelübersetzungen kommen Einhörner vor, in neueren nicht mehr.

Und das kam so: In der Bibel kommen an mehreren Stellen Tiere vor, die im Hebräischen „Ne’em“ heißen. Diese Tiere waren bedrohlich. So heißt es zum Beispiel in Psalm 22: Gott, rette mich vor den „Ne’em“. Vor ungefähr 2200 wurde die der hebräische Text der Bibel ins Griechische übersetzt. Das war damals die Sprache, die die meisten Menschen verstehen konnten, so wie heute Englisch. Dabei wurde aus den „Ne’em“ das griechische Wort „Monokeros“. Als dann noch später Latein die wichtigste Sprache wurde, wurde der Text wieder übersetzt. Und aus den Tieren wurden im Lateinischen: „Unicornis“, manchmal auch „Rhinoceros“.

Als schließlich vor 500 Jahren Martin Luther die Bibel ins Deutsche übersetzte, benutzte er als Vorlage nicht nur den hebräischen, sondern auch den griechischen und den lateinischen Bibeltext. Und da standen eindeutig die Worte für „Einhorn“. Bis 1912 blieb diese Übersetzung in der Lutherbibel stehen. Im Jahr 1964 wurde die Lutherbibel überarbeitet. Mittlerweile hatte man herausgekriegt, wo der Fehler lag. Die Übersetzer, die aus den „Ne’em“ die  „Monokeros“ gemacht hatten, hatten eigentlich Stiere gemeint. Sie hatten aber bestimmte Bilder von Stieren im Kopf: Bilder, die sie in der Stadt Babylon gesehen hatten. Und auf denen sehen die Stiere aus, als hätten sie nur ein Horn. Darum nannten Sie die Stiere „Monokeros“, auf Deutsch „Einhorn“. Darum steht seit 1964 dort, wo früher die „Einhörner“ standen, nun „Wildtiere“.

Eure Fragen zu Einhörnern in der Bibel


Allgemein
Autoren Frank Muchlinsky
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.