Dreidel

- ein Kreiselspiel zu Chanukka
Dreidel und Münzen auf rotem Grund
© Dana S. Rothstein/fotolia.com
Ein Dreidel ist ein kleiner Kreisel. Mit ihm spielen jüdische Kinder während des Lichterfestes Chanukka um Süßigkeiten, Nüsse oder Münzen.

Das Spiel und das Lichterfest Chanukka erinnern an die Befreiung des Volkes Israel und an die Legende über ein Lichtwunder. Danach brannten die Lichter der siebenarmigen Menora im Tempel einst wie durch ein Wunder mit einer winzigen Menge Öl acht Tage lang.

Der kleine Dreidel hat vier Seiten. Auf jeder von ihnen steht ein hebräischer Buchstabe: Nun - נ, Gimel - ג, He - ה und Schin - ש oder Pe - פ. Das sind die Anfangsbuchstaben der Worte für den Satz "Ein großes Wunder geschah dort" oder "Ein großes Wunder geschah hier". Je nachdem, ob das Spiel in Israel oder in einem anderen Land gespielt wird.
 

Eure Fragen zum Dreidel 


An welches Lichtwunder erinnern Chanukka und das Dreidelspiel?

Judentum
Autoren Jane Baer-Krause, dl
 
Bildnachweise 

Kommentare

Cooles Thema. - Pou

Krass. Schade, dass wir das nicht feiern. - anonym

Könnt ihr erklären wie das Dreidelspiel funktioniert? Danke schon mal im voraus. - Sara

Hallo Sara, das Jüdische Museum Berlin hat eine tolle Dreidel-Bastelanleitung mit Spielanleitung für euch bereit gestellt. Vielen Dank an das Museum und viel Erfolg und Spaß beim Basteln und Spielen für euch! - Jane

Wie endet denn das Dreidelspiel? - Ruby

Hallo Ruby, wann das Spiel endet, könnt ihr selbst vorher vereinbaren: entweder dann, wenn ein Spieler alle Einsätze gewonnen hat, wenn ein Spieler keine Einsätze mehr hat oder wenn die Zeit abgelaufen ist, die ihr zu Beginn festgelegt habt. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.