David

- war der zweite König Israels
Statue des König David mit Harfe aus hellem Stein vor blauem Himmel.
© Pictures news - fotolia.com
David war der zweite König Israels. Er lebte um 1.000 vor Christus und soll einige Psalmen in der Bibel verfasst haben. Besonders bekannt ist Psalm 23. In dem Lied geht es um das Vertrauen in den einen Gott, der sich zu allen Zeiten um die Menschen kümmert und sorgt.

David ist in Bethlehem als Sohn von Isai geboren. Seine Urgroßmutter war die Moabiterin Ruth. Es heißt, dass sie nicht als Jüdin geboren wurde, sondern die Religion erst später angenommen hat. Laut Überlieferung salbte der Prophet Samuel David im Auftrag Gottes schon zum künftigen König, als David noch ein Junge war. Er nahm seine Sache offenbar ernst und erwies sich als kluger Politiker und Krieger. Unter seiner Herrschaft wurde sein Reich immer größer und Jerusalem zum Zentrum. Nach Davids Tod trat sein Sohn Salomo seine Nachfolge als König an.

Tipp: Im Ersten Testament kannst du viele interessante Geschichten über David lesen. Zum Beispiel in den Büchern Samuels. Sie erzählen auch von Davids Schattenseiten.

Eure Fragen zu David


Wie kam David an den Königshof?
Allgemein
Autoren  Alina Bloch, Jane Baer-Krause
 
Bildnachweise 

Kommentare

Warum zeigen Bilder und Statuen im Internet David oft nackt? - Yooser

Hallo Yooser, in der Antike war es den Menschen nicht peinlich, sich nackt zu zeigen oder zu sehen. Im Gegenteil: Ein schöner Körper galt als Zeichen für Gesundheit, Kraft und sogar für innere Schönheit. Darum gibt es aus dieser Zeit viele Bilder und Statuen, die nackte Menschen zeigen. - Jane

Ist Rut wirklich die Mutter von David? Ich finde in der Bibel keinen Namen der Mutter. Rut, die Frau von Boas ist doch eher die Großmutter von Davids Vater Isai, oder? - Manu

Hallo Manu, in der Bibel wird erzählt, dass Rut die Urgroßmutter von David ist. Rut und Boas bekamen den Sohn Obed und Obed wiederum bekam den Sohn Isai. Isais jüngster Sohn war David. Wie genau Davids Mutter hieß, erzählt die Bibel nicht. - Carolin

Wie zeigt sich, dass Gott die Menschen führt und begleitet? - anonym

Menschen wie König David haben daran geglaubt, dass Gott sie führt und begleitet. Der Bibel nach hat David etwa den bekannten 23. Psalm geschrieben. Darin formuliert er: "Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln." David hat also daran geglaubt, dass ihm nichts passieren kann, weil Gott ihn führt und begleitet. - Carolin"

Wie heißt die Mutter von König David? - anonym

Von Davids Mutter ist in der jüdischen Bibel, dem Tanach, keine Rede, aber im Midrasch berichten die Rabbiner von ihr. Dort heißt sie Nizewet Bat Ad'el. Das bedeutet die Standfeste, Tochter des Zeugen Gottes. Ad'el ist der Großvater mütterlischerseits von David, also der Vater seiner Mutter. Davids Vater hieß Isai, seine Urgroßmutter Ruth. - Debora

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.