Cristo Redentor

- die Christus-Statue begrüßt jeden Besucher von Rio de Janeiro
Christus-Statue in Rio de Janeiro aus hellem Beton vor blauem Himmel.
© g.photo - Fotolia.com
Wer nach Rio de Janeiro reist, sieht Cristo Redentor schon von weitem: Die riesige Statue auf dem Berg Corcovado ehrt Christus, den Erlöser. So heißt Cristo Redentor auf Deutsch.

Die Statue von Cristo Redentor ist das Wahrzeichen der Stadt. Sie ist 32 Meter hoch und steht auf einem acht Meter hohen Sockel. Der Beton-Bau ist von außen mit einem Mosaik aus Speckstein verziert. Im Inneren des Sockels kannst du eine Kapelle besuchen.

Die Idee zu dem Denkmal hatte der katholische Priester Pedro Maria Boss. Es wurde 1931 eingeweiht und gilt seit 2006 gilt als offizieller Wallfahrtsort der Katholischen Kirche.

Cristo Redentor wacht übrigens auch über manches Fußballspiel. Denn zu seinen Füßen liegt ein großes Stadion.

Eure Fragen zu Cristo Redentor


Christentum

Bleib am Ball mit dem Sportspatzen



Autoren Barbara Wolf-Krause, jb
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Wie ist das Denkmal entstanden? - Jonas

Hallo Jonas, die Statue des Christo Redentor sollte eigentlich 1922 gebaut werden und an die Unabhängigkeit Brasiliens von Portugal im Jahre 1822 erinnern. Da das Geld fehlte, konnte die Christus-Statue erst 1931 fertiggestellt werden. - Barbara

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.