Übersicht zum Thema

Bahai-Religion

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Die verborgenen Worte

„Die verborgenen Worte“ ist ein kleines Buch von Baha`u´llah, dem Stifter der Bahai-Religion. Es enthält viele kurze Verse und Texte mit Anleitungen, wie die Menschen denken und handeln sollen.

Ährenlese

Die Ährenlese ist eine Sammlung von 165 Schriften. Sie geben einen Überblick über die Lehre der Bahai.

Aufgeschrieben wurden die Texte und Briefe von Baha’ullah. Das ist der Stifter der Religion. Sein Urenkel Shoghi Effendi hat die Auswahl zusammengestellt. Dabei hat er darauf geachtet, dass die Sammlung Texte zu allen Themen enthält, über die sein Großvater Baha’ullah in seinem Leben einmal etwas geschrieben hat. Shoghi Effendi hat die Texte auch aus dem Arabischen und Persischen ins Englische übersetzt. Seit 1961 gibt es die Ährenlese auch in deutscher Sprache.

Das Heiligste Buch

Das Heiligste Buch ist eine der wichtigsten Heiligen Schriften für die Bahai. In ihm hat Baha’ullah im Jahr 1873 seine Lehre über Gott, über die Offenbarung und die Lebensregeln für die Menschen aufgeschrieben. Baha’ullah ist der Stifter der Bahai-Religion.

Heilige Schriften in der Bahai-Religion

In ihren heiligen Schriften lesen viele Bahai jeden Morgen und jeden Abend. Baha’ullahs Schriften und Briefe umfassen mindestens hundert Bücher und füllen damit ein ganzes Regal.

Gläubige in der Bahai-Religion

Jeder Bahai hat sich selbst frei für seinen Glauben entschieden und ist frühestens im Alter von 15 Jahren Mitglied der Bahai-Gemeinde geworden. Er hat sich dafür entschieden, die Gebote der Religion einzuhalten und die Lebensweise und Ziele der Bahai anzunehmen.

Tod in der Bahai-Religion

Bahai glauben, dass nur der Körper eines Menschen stirbt. Die Seele wird anschließend in einer anderen unvorstellbaren Welt wiedergeboren. Dort entwickelt sie sich immer weiter. Sie stirbt nie.

Glauben in der Bahai-Religion

Die Bahai glauben an die Einheit Gottes, an die Einheit der Religionen und an die Einheit der Menschen.

Shoghi Effendi

Shoghi Effendi war der Enkel und Nachfolger von Abdu'l-Baha und der Urenkel von Baha’ullah. Er übersetzte die Heiligen Schriften der Bahai-Religion ins Englische.

Abdul-Baha

Abdul-Baha ist der Sohn und Nachfolger von Baha’ullah, dem Stifter der Bahai-Religion. Er gründete nach dem Tod seines Vaters in Deutschland die erste Bahai-Gemeinde. Für viele Bahai ist er ein Vorbild.

Baha’ullah

Baha’ullah überbrachte den Menschen vor rund 150 Jahren die Bahai-Religion. Seine Ankunft und seine Botschaft hatten die Menschen schon erwartet. Bab hatte sie ihnen angekündigt.

Seiten