Beten im Islam

- für viele Muslime mehr als eine Pflicht
Muslim betet knieend auf einem Gebetsteppich auf einer grünen Wiese
© Jasmin Merdan/fotolia.com
Das Beten gehört zu den wichtigsten Pflichten für Muslime. Für viele Muslime ist es auch ein großes inneres Bedürfnis und im Alltag so selbstverständlich wie das Essen und Schlafen.

Wer das Beten wirklich ernst nimmt, zieht sich fünfmal am Tag für kurze Zeit zurück, um ungestört an Allah zu denken. Weil natürlich niemand so oft am Tag von der Arbeit oder aus der Schule schnell nach Hause gehen oder eine Moschee besuchen kann, haben viele Muslime immer einen kleinen Teppich oder ein sauberes Tuch dabei. Das lässt sich überall schnell in Richtung Mekka ausrollen, schützt vor Schmutz und dient so als kleiner, mobiler Gebetsort.
 

Eure Fragen zum Beten im Islam

 
 
Islam
Autoren:  Julia Wulf, Jane, Annett
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.