Benediktiner

- beten und arbeiten
Der deutsche Benediktinerpater Anselm Grün.
© epd-Bild/Vier-Türme GmbH
Benediktiner sind katholische Mönche und Nonnen, die nach bestimmten Regeln in Klöstern und Abteien leben.  Begründer des Benediktinerordens war Benedikt von Nursia. Er lebte von 480 bis 587. In Italien gründete er 529 das erste benediktinische Kloster Montecassino. Dort verfasste er die benediktinischen Ordensregeln für das Leben im Kloster.

Nach diesen Ordensregeln leben, arbeiten und beten heute noch etwa 1.500 Mönche und Nonnen in 100 deutschsprachigen Abteien und Klöstern. Weltweit waren es 2012 etwa 2.200 Mönche und Nonnen in 340 Klöstern.

Sechsmal am Tag versammelt sich die Ordensgemeinschaft zum gemeinsamen Gebet. Außerdem arbeiten die Mönche und Nonnen im Kloster oder auch als Seelsorger, Lehrer, Erzieher und Handwerker. Ziel all ihren Tuns ist es, Gott zu loben und zu preisen.

Als erste Benediktinerin gilt die heilige Scholastika. Sie war die Schwester des heiligen Benedikts und erste Äbtissin des Frauenordens. Eine der bekanntesten Benediktinerinnen ist Hildegard von Bingen. Sie wurde um 1098 geboren und starb 1179. Von Papst Benedikt XVI. wurde sie 2012 heilig gesprochen.


Eure Fragen zu Benediktinern

Christentum

Kommentare

Nach welchen Regeln leben sie? - Bobollala

Nach den Regeln des Heiligen Benedikt wird das Leben der Benediktiner durch das Motto "Bete und arbeite" bestimmt. So ist ihr Tag durch fünf Gebetszeiten eingeteilt. Die Regeln verlangen es auch, gehorsam, demütig und gastfreundlich zu sein. Das Kloster soll der Lebensmittelpunkt der Benediktiner sein. Die höchste Regel aber lautet: Christus soll das Wichtigste im Leben sein. Alles andere kommt erst an zweiter Stelle. - Christina

Wo gibt's Orden? - anonym

Benediktinerorden gibt es in vielen Ländern der Welt u.a. in Deutschland, in Österreich, in der Schweiz und in Südtirol. Laut päpstlichem Jahrbuch gab es 2012 weltweit 7.231 Mönche in 338 Klöstern. - Barbara

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.