Beichte

- Gott verzeiht Fehler
Zwei junge Menschen beten im Sitzen mit gefalteten Händen beim Weltjugendtag.
© epd-Bild/Norbert Neetz
In der Beichte erzählen Christen Gott ihre Sünden und bitten ihn um Vergebung.
Jeder Mensch macht Fehler. Auch du hast sicher schon einmal etwas falsch gemacht und es später bereut, stimmts?! In solchen Momenten fühlen wir uns meist schlecht. Es geht uns erst besser, wenn wir über unsere Fehler gesprochen und uns dafür entschuldigt haben, denn es ist ganz wichtig, dass uns die Menschen verzeihen, die wir verletzt oder betrogen haben.
Für Christen ist es außerdem wichtig, dass Gott ihnen verzeiht. Katholiken brauchen für die Beichte einen Priester. Evangelische Christen beichten Gott ihre Sünden direkt.

Eure Fragen zur Beichte


Wie beichten Katholiken? 
Wie beichten evangelische Chisten?  
Kann jeder Mensch bei einem katholischen Priester beichten?
Christentum
Filme zum Thema

Kamerasymbolvon katholisch.de
Was bedeutet Beichten?
Autoren Johanna Kallies, Andreas Bothmann, bwk, pfl, fk, ck, jb
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Wie beichten Menschen, die nicht sprechen können? - Anne-Sophie

Hallo Anne-Sophie, die Anhänger aller Religionen sind davon überzeugt, dass Gott in die Menschen hinein sehen kann. Es kommt also nicht darauf an, ein Gebet oder eine Beichte möglichst laut und deutlich vorzutragen. Wichtig ist es, eine Dummheit einzusehen und sie zu bereuen. Dann reichen auch die Gedanken daran völlig aus. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.