Bahai-Weltzentrum

- liegt mit den Bahai-Gärten und dem Schrein des Bab auf dem Berg Karmel
Blick auf die Terassen der Bahai-Gärten und den Schrein des Bab in Haifa.
© Phish Photography - fotolia.com
Der Mittelpunkt der weltweiten Bahai-Gemeinde liegt auf dem Berg Karmel in Haifa. Dort in Israel stehen mitten in den berühmten Bahai-Gärten der Schrein des Bab, der Sitz des Universalen Hauses der Gerechtigkeit, ein großes Archiv und ein Zentrum zum Studium der Heiligen Texte der Religion.

Den Ort wählte schon Baha’ullah aus – damals als letzte Ruhestätte für den Bab. Das Mausoleum und die wunderschönen Gärten, in denen der Schrein des Bab heute steht, entwarf Shoghi Effendi, der Urenkel Baha'ullahs.

Die Gartenanlage besteht aus 19 Terrassen. Viele Stufen führen einen Kilometer durch sie hindurch den Berg hinauf. In der Mitte erhebt sich das Mausoleum mit dem Schrein des Bab. Die vergoldete Kuppel des Mausoleums leuchtet den Besuchern schon von weither entgegen.
Heute gelten die Bahai-Gärten als ein Symbol für den Frieden und das Paradies. In jedem Jahr kommen rund 400.000 Besucher dorthin, um sich den Schrein des Bab, die Gärten und die anderen Einrichtungen des Bahai-Weltzentrums anzusehen. Damit zählt dieser Ort zu Israels berühmtesten Sehenswürdigkeiten.

Eure Fragen zum Bahai-Weltzentrum

Bahai
Autoren Jane Baer-Krause
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.