Übersicht zum Thema

Allah

Näheres zu diesem Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Gebetskette im Islam

Viele Muslime benutzen für ihre freien Gebete eine Gebetskette. Sie heißt Tasbih oder Misbaha und enthält meist 33 Perlen.

Gebetsruf im Islam

Der Gebetsruf erinnert Muslime an die täglichen Pflichtgebete.

Früher bestieg der Muezzin dazu das Minarett. Von dem hohen spitzen Turm an der Moschee war er gut und weit zu hören. In Ländern mit einer islamischen Tradition kannst du das noch an vielen Orten beobachten.

Der Gebetsruf ist immer ein Sprechgesang in Arabischer Sprache. Hier siehst du ihn mit einer deutschen Übersetzung.

Allahu akbar - Allahu akbar - Allahu akbar - Allahu akbar,

Lailat-ul Qadr

Lailat-ul Qadr ist Arabisch und heißt Nacht der Bestimmung. In ihr soll der Engel Gabriel dem Propheten Mohammed vor rund 1.450 Jahren die ersten Abschnitte des Koran überbracht haben.

Gott in der Bahai-Religion

Bahai glauben wie Juden, Christen und Muslime an einen Gott. Er ist der Schöpfer. Er hat die Welt und die Menschen aus Liebe erschaffen und einen Bund mit ihnen geschlossen.

Gott

Gott ist für die Anhänger vieler Religionen der Schöpfer des Universums.

Djibril

Djibril heißt der Erzengel Gabriel im Islam. Muslime glauben, dass er dem Propheten Mohammed den Koran überbracht hat.

Hak

Hak ist der Name für Gott im Alevitentum. Das Alevitentum ist eine eigene Religion. Sie hat sich aus dem Islam entwickelt.

Heilige Schriften im Islam

Das wichtigste Buch der Muslime ist der Koran mit den Botschaften und Mitteilungen von Allah an die Menschen. Es folgen die Hadithe. Sie beschreiben das Leben von Mohammed.

Glauben im Islam

Muslime glauben, dass es nur einen Gott gibt. Er hat die Welt und die Menschen erschaffen, ohne seinen Willen geschieht nichts und er ist mit nichts zu vergleichen.

Seiten