Wieso wird Jesus im muslimischen Glaubensbekenntnis nicht erwähnt, Mohammed aber schon?

Jesus und Mohammed sind für Muslime Propheten. Doch Muslime glauben, dass Gott Mohammed als letztem Prophet aufgetragen hat, den Menschen von Gott zu erzählen und ihnen seine Botschaft zu überbringen. Im Koran wird er deshalb als schönstes Vorbild beschrieben, dem man folgen sollte. Mohammed ist für Muslime daher der wichtigste Mensch, den es je gegeben hat. Darum kommt er als einziger Prophet im Glaubensbekenntnis der Muslime vor.
Wieso wird Jesus im muslimischen Glaubensbekenntnis nicht erwähnt, Mohammed aber schon?
Islam
Frage: Babi  //  Antwort: Jane Baer-Krause, Annett Abdel Rahman, Hamideh Mohagheghi 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.