Wieso hat Buddha seine Lehren als Rad dargestellt?

Das Dharma-Rad ist ein Zeichen für die Unsterblichkeit des Geistes und weist auf die weite Verbreitung des Buddhismus hin.

Ein Rad ist eine runde Sache ohne einen Anfang und ohne ein Ende. Gleichzeitig lassen sich mit Hilfe eines Rades Dinge viel schneller transportieren als zu Fuß.

Im Buddhismus ist mit dem Rad gemeint, dass der Geist eines Menschen die Welt nie verlässt. Denn sein Dasein hat nach dem Glauben der Buddhisten keinen Anfang und kein Ende. Er ist daher unsterblich.

Außerdem wies Buddha mit dem Rad darauf hin, dass seine Lehre bis in den letzten Winkel der Welt transportiert und überall verbreitet werden soll.
Wieso hat Buddha seine Lehren als Rad dargestellt?
Buddhismus
Frage: Jontanablack77  //  Antwort: Jane Baer-Krause

Kommentare

Warum hat das Rad 8 Speichen? - Mimi

Hallo Mimi, die Speichen im Dharma-Rad erinnern Buddhisten an die acht Wege zur Erkenntnis aller Dinge. Mehr darüber erfährst du unter dem Stichwort Achtfacher Pfad der Erkenntnis. - Jane

Kann man zum Buddhismus übertreten? - anonym

Ja, jeder Mensch kann Buddhist werden. Dazu muss er an die Drei Juwelen glauben und sie vor einem buddhistischen Lehrer bei einer Zeremonie dreimal hintereinander aussprechen. Mehr erfährst du unter dem neuen Stichwort Aufnahme in den Buddhismus. - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.