Wie sieht eine Synagoge von innen aus?

In Synagogen gibt es einen großen Raum für den Gottesdienst und Nebenräume für die Vorbereitung des Gottesdienstes, zum Lernen oder für andere Zwecke. Im Raum für den Gottesdienst findest du immer einen Schrank und einen Tisch für die Torarolle, ein ewiges Licht sowie Sessel und Sitzbänke für den Rabbi, für den Kantor und für die Besucher des Gottesdienstes. Die vorderen Plätze sind für die Männer reserviert. Die Frauen sitzen an der Seite oder auf einer Empore. Regelmäßige Besucher und Besucherinnen haben einen Stammplatz mit einem kleinen Kästchen für ihre Gebetsutensilien.
In orthodoxen Synagogen hängt außerdem oft ein kleines Waschbecken im Flur. Es erinnert an den Vorhof des Tempels in Jerusalem. Dort war das Händewaschen vor dem Gottesdienst für die Priester ein Ritual.
Wie sieht eine Synagoge von innen aus?
Judentum
Autoren Jane Baer-Krause, dl
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Kommentare

Was muss es in einer Synagoge auf jeden Fall geben? - anonym

Die Antwort findest du oben im Text. - Jane

Was ist in einer Synagoge wichtig? - Paupau

Hallo Paupau, mehr Infos findest du im Lexikon unter dem Stichwort "Synagoge". - Barbara

Hey, ich brauche Infos für ein Referat in Reli. Dieser Text hat mir geholfen. Danke fragFinn! - Mischir

Hallo Mischir, das freut uns!!! ;-) - Jane (Anmerkung für andere Kinder: www.fragFinn.de ist eine Suchmaschine für Kinder. Darüber hat Mischir diese Seite entdeckt. Geh du doch dort auch einmal stöbern!)

Was ist ein Sabbat? - Killa

Hallo Killa, der Sabbat ist der heiligste Feiertag der Juden. Er beginnt am Freitagabend nach Sonnenuntergang und endet einen Tag später. Mehr erfährst du unter dem Stichwort "Sabbat" oben im Lexikon. - Jane

Toller Artiikel!

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.