Wie schreibt man eine Fürbitte?

Im Christentum und in anderen Religionen ist eine Fürbitte meist ein gesprochenes Gebet. Es enthält immer
  • eine Anrede
  • einen Dank an Gott
  • die Bitte für eine oder mehrere Menschen
  • und zum Abschluss ein "Amen"
Eine kurze Fürbitte kann zum Beispiel so lauten:

"Lieber Gott,
danke, dass du immer bei uns bist und uns hilfst, dass wir alle gesund sind und dass Opa so lange leben durfte.
Bitte sorge auch dafür, dass mein neuer Freund aus Syrien und seine Familie nicht mehr gemobbt werden und bald eine Wohnung und eine Arbeitsstelle finden.
Amen

Natürlich kannst du die Bitte auch aufschreiben.

Wenn du dich in der Schule oder anderswo für jemanden einsetzen möchtest, dann nennt man das eher "Fürsprache". Die kannst du auch in Form eines Briefes verschicken. Welche Worte du dabei wählst, steht dir frei.


Wie schreibt man eine Fürbitte?
Christentum
Frage: anonym  //  Antwort: Jane Baer-Krause

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.