Wie heiraten Christen?

Bevor ein Mann und eine Frau kirchlich heiraten können, müssen sie standesamtlich getraut sein. Das heißt, dass sie in das Rathaus ihrer Stadt gehen, wo ein Standesbeamter das Paar zu Mann und Frau erklärt. Wenn das geschehen ist, können sie sich von einem Pfarrer oder einem Priester in der Kirche trauen lassen, also heiraten. 

Das Ehepaar kann sich einen Trauspruch oder einen Bibelvers aussuchen, der im Gottesdienst vorgelesen wird. Der Pfarrer fragt die Eheleute:

„Willst du diese Frau als deine Ehefrau aus Gottes Hand annehmen, sie lieben und ehren, in guten und bösen Tagen sie nicht verlassen und allezeit die Ehe mit ihr nach Gottes Willen führen, bis der Tod euch scheidet, so antworte: Ja, mit Gottes Hilfe!“

„Willst du diesen Mann als deinen Ehemann aus Gottes Hand annehmen, ihn lieben und ehren, in guten und bösen Tagen ihn nicht verlassen und allezeit die Ehe mit ihm nach Gottes Willen führen, bis der Tod euch scheidet, so antworte: Ja, mit Gottes Hilfe!“

Wenn beide mit „Ja“ antworten, sind sie auch vor Gott Mann und Frau. Als Zeichen der Liebe und der Treue tauschen sie dann Eheringe, die sie vorher gemeinsam ausgesucht und gekauft haben. 

 

Wie heiraten Christen?
Christentum
Autoren 
Johanna Kallies, Andreas Bothmann
Quellen 
 
Bildnachweise 

Eure Fragen zur Hochzeit im Christentum

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.