Was zieht man in der Moschee an?

Fast jeder Muslim achtet darauf, in der Moschee möglichst saubere Kleidung zu tragen, die den ganzen Körper bedeckt. Musliminnen tragen außerdem ein Kopftuch und auch manche Männer eine Kopfbedeckung. Nur die Hände und das Gesicht bleiben frei, bei manchen Männern auch die Unterschenkel und Füße. Schuhe sind in einer Mosche tabu. Für sie gibt es im Vorraum ein Regal.

Mit dieser Kleiderregel wollen Muslime Allah Respekt entgegen bringen. Diesen Wunsch sollten auch andere Besucher der Moschee respektieren. Darum sollten sie sich vor dem Betreten des Gebetsraumes auch im Sommer etwas über die nackten Arme und Beide ziehen. Eine Kopfbedeckung ist für sie nicht nötig, aber auch sie müssen die Schuhe draußen lassen. 

 
Was zieht man in der Moschee an?
Islam
Autoren: Jane Baer-Krause
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.