Was machen Muslime, wenn sie gegen ein Gebot verstoßen haben?

Ob ein Mensch Regeln einhält oder absichtlich dagegen verstößt, muss er immer mit seinem eigenen Gewissen vereinbaren. Das gilt auch für die Gebote und Verbote der Religionen und wie für jeden anderen Menschen auch für Muslime.

Jeder Mensch verstößt immer mal wieder versehentlich gegen Regeln oder weil es sich nicht vermeiden lässt. Das ist in der Regel auch nicht schlimm.

Andere Menschen lassen bestimmte Regeln ganz bewusst außer Acht, weil sie davon überzeugt sind, dass sie falsch sind. Manchmal haben sie damit Recht. Dann ist es gut und vielleicht sogar sehr verantwortungsvoll, dass sie eine Regel kritisch hinterfragen und sie nicht befolgen.

In wieder anderen Fällen missachten Menschen Regeln, Gebote oder Verbote allein aus egoistischen Gründen, nur weil sie ihnen vielleicht gerade lästig sind. Wenn sie damit dann gegen ihren eigenen Glauben handeln oder sogar Schaden anrichten, müssen sie das mit ihrem Gewissen vereinbaren.
Katholiken können in diesem Fall zur Beichte gehen. Dort wird ihnen ihre Schuld vergeben. Im Islam gibt es das nicht. Muslime können Allah jedoch im Gebet  um Vergebung bitten. Und wenn die Schuldgefühle größer sind, können sie auch Rat einholen, zum Beispiel bei einem Imam oder beim Muslimischen SeelsorgeTelefon Mutes.


Eure Fragen


Was machen Muslime, wenn sie gegen ein Gebot verstoßen haben?
Islam
Frage: Wilde Sieben Ethikklasse  //  Jane Baer-Krause

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.