Was gilt im Judentum als Scheidungsgrund?

Einen Scheidungsgrund müssen vor dem Rabbinatsgericht nur die Frauen angeben. Akzeptiert wird die Trennung dort,
  1. wenn der Mann seiner Frau untreu ist
  2. wenn der Mann seine Frau regelmäßig schlägt
  3. wenn der Mann keinen Geschlechtsverkehr mit seiner Frau haben möchte
  4. wenn der Mann seiner Unterhaltspflicht nicht nachkommt
  5. wenn der Mann an einer abstoßenden Krankheit leidet
Was gilt im Judentum als Scheidungsgrund?
Judentum
Autoren Alena Herrmann, dl, jb
 
Quellen 
 
Bildnachweise 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.