Warum sind die Gewänder buddhistischer Mönche und Nonnen orange?


Viele buddhistische Nonnen und Mönchen tragen orangefarbene Gewänder. Für die Bedeutung der Farbe gibt es viele Erklärungen. So gilt Orange im Buddhismus als Farbe der höchsten Erleuchtung und der Weisheit, als Farbe der Ergebenheit und der Askese.

Das leuchtende Orange ist vor allem in den Klöstern in Indien und Tibet sehr verbreitet. In anderen Gegenden tragen die Nonnen und Mönche auch andere Farben. Japanische Zen-Mönche triffst du zum Beispiel eher in grauer Kleidung.
Warum sind die Gewänder buddhistischer Mönche und Nonnen orange?
Buddhismus
Frage: Ana  /  Antwort: Ulrich Dehn, jb

Kommentare

Wieso haben die Mönche eine Glatze? - Federika

Hallo Federika, mit ihrem glatt rasierten Kopf zeigen buddhistische Mönche und Nonnen, dass sie ganz und gar für ihren Glauben leben möchten. Mehr erfährst du, wenn du auf der Lexikon-Seite "Mönche im Buddhismus" unter dem Text die Frage anklickst "Warum haben buddhistische Mönche einen Kahlen Kopf?" - Jane

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.